Lautern schießt Duisburg tiefer in die Krise

SID
Sonntag, 16.09.2012 | 15:21 Uhr
Youngster Hendrick Zuck feiert seinen Treffer zur Führung für Kaiserslautern
© spox

Der MSV Duisburg steckt auch weiterhin ganz tief in der Krise. Das 1:2 (0:1) beim 1. FC Kaiserslautern bedeutete gleichzeitig die fünfte Niederlage im fünften Spiel und den abgeschlagenen letzten Platz.

Kaiserslautern mischt nach den Toren von Hendrick Zuck (41. Minute) und Mimoin Azaouagh (81.) ganz oben in der Tabelle mit, für Duisburg glich zwischenzeitlich Valeri Domowtschiski (62.) aus.

Die Duisburger gaben sich nach vier Niederlagen in Folge sichtlich Mühe, den ersten Saisonzähler einzufahren und dominierten vor allem zu Beginn der ersten Hälfte die Partie.

Führungstreffer durch Zuck

Erst nach 20 Minuten rüttelten zwei Großchancen von Mohamadou Idrissou und Zuck die Lauterer Offensive auf. Bis zur Pause legte die deutlich zu, die 28.000 Zuschauer auf dem Betzenberg wurden schließlich durch Zucks Führungstreffer nach Zuckerpass von Idrissou belohnt.

Nach der Pause legten die Hausherren dann wieder den Schongang ein und gerieten durch die immer verzweifelter anrennenden Duisburger mächtig unter Druck, der sich schließlich in der verdienten Führung entlud. Domowtschiski staubte den Ball nach Vorarbeit von Adli Lachheb aus sechs Metern ab. Doch die Duisburger konnten das Tempo nicht bis zum Schluss halten: der erneuten Führung durch Azaouagh hatte das Tabellenschlusslicht nichts mehr entgegenzusetzen.

1. FC Kaiserslautern - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung