Fussball

Sanogo rettet Energie erneut

SID
Cottbus' Marc-Andre Kruska (l.) im Zweikampf mit Nils Teixeira

Energie Cottbus und der FSV Frankfurt haben den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Liga verpasst. Zum Auftakt des 5. Spieltags kam der Tabellenzweite gegen den Dritten zu einem 2:2.

Beide Mannschaften bleiben mit elf Punkten hinter Tabellenführer Eintracht Braunschweig (12), der am Samstag Jahn Regensburg empfängt. Michael Görlitz (45. Minute) und Tim Heubach (86.) trafen für den FSV, Marc Andre Kruska (51.) und Boubacar Sanogo in der Nachspielzeit glichen jeweils für Cottbus aus.

Vor 10.653 Zuschauern im Stadion der Freundschaft entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel. Für die leicht überlegenen Gastgeber scheiterte Sanogo früh am Pfosten (5.) und vergab so die größte Möglichkeit.

Görlitz trifft aus der Drehung

Kurz vor der Pause gingen die vor allem kämpferisch überzeugenden Hessen in Führung. Görlitz ließ seinen Gegenspieler mit einer geschickten Körpertäuschung ins Leere laufen und traf aus der Drehung (45.).

Mit einer sehenswerten Kombination kamen die Hausherren zu Beginn der zweiten Halbzeit zum Ausgleich. Nach einem Doppelpass mit Marco Stiepermann vollendete Kruska zum 1:1 (51.). Währen die Lausitzer nun auf den zweiten Treffer drängten, setzten die Gäste vor allem auf Konter. Die beiden Tore in der dramatischen Schlussphase änderten nichts mehr an der Punkteverteilung.

Energie Cottbus - FSV Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung