Fussball

Paderborn siegt trotz Unterzahl in Aue

SID
Tobias Kempe (l.) besiegte mit dem SC Paderborn und Kevin Schlitte von Erzgebirge Aue
© spox

Der SC Paderborn hat am 5. Spieltag den zweiten Saisonsieg eingefahren. Beim FC Erzgebirge Aue gewann die Mannschaft von Trainer Stephan Schmidt am Sonntag knapp 1:0 (0:0) und orientiert sich damit in der Tabelle weiter nach oben.

Aue bleibt hingegen nach der dritten Saisonniederlage im unteren Mittelfeld der Tabelle stecken. Vor knapp 8.000 Zuschauern im Erzgebirgsstadion traf Philipp Hofmann mit einem sehenswerten Distanzschuss zum Tor des Tages (51.).

Paderborns Diego Demme sah zwei Minuten nach Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte nach einer Tätlichkeit gegen Jan Hochscheidt die Rote Karte.

Keine Torchancen in Halbzeit eins

In einer zähen wie schwachen Partie passierte im ersten Abschnitt sehr wenig, Torchancen wurden den Zuschauern bei mildem Wetter keine geboten. Nach dem Wechsel ging es dann jedoch Schlag auf Schlag, und zwar sprichwörtlich. Demme fuhr gegen Hochscheidt den Ellbogen raus und wurde von Schiedsrichter Martin Petersen des Feldes verwiesen.

In Unterzahl fiel dann der Führungstreffer: Hofmann zog nach einem abgewehrten Ball der Auer Abwehr aus knapp 25 Metern volley ab und überwand Martin Männel im Tor der Sachsen. Die Gastgeber waren in der Folge jedoch zu ungefährlich und spielerisch zu limitiert, um die Niederlage abzuwenden.

FC Erzgebirge Aue - SC Paderborn: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung