Sonntag, 26.08.2012

2. Liga - 3. Spieltag

Frankfurt nach Sieg in Ingolstadt auf Rang drei

Der FSV Frankfurt bleibt dank Edmond Kapllani auch nach dem dritten Spieltag ungeschlagen. Der 30 Jahre alte Stürmer erzielte beide Tore (42., 78.) zum 2:0 (1:0) der Hessen beim FC Ingolstadt.

Edmond Kapllani (r.) schoss beide Tore für den FSV Frankfurt in Ingolstadt
© spox
Edmond Kapllani (r.) schoss beide Tore für den FSV Frankfurt in Ingolstadt

Während der FSV nun auf Rang drei der Tabelle steht und den besten Zweitligastart der Vereinsgeschichte feiert, wartet der FC Ingolstadt noch immer auf einen Sieg. Zudem mussten die Oberbayern die erste Niederlage nach zuvor zehn ungeschlagenen Heimspielen hinnehmen.

"Wir waren vorne sehr effektiv und haben hinten gut gestanden. Das gibt uns viel Selbstvertrauen", sagte Doppeltorschütze Kapllani.

Mijatovic: "Viel zu verkrampft"

Bei den Ingolstädtern suchte Innenverteidiger Andre Mijatovic, der sein erstes Spiel für sein neues Team absolvierte, nach einer Erklärung. "Wir waren viel zu verkrampft und haben zu viele unpräzise Pässe gespielt", sagte der letztjährige Kapitän von Hertha BSC.

Für beide Trainer war es ein Begegnung mit der Vergangenheit. Thomas Oral trainierte drei Jahre lang den FSV, ehe er 2011 zum FC Ingolstadt kam. Dort beerbte er den zwei Tage vorher entlassenen Benno Möhlmann - heute Trainer in Frankfurt.

Freistoß führt zum 0:1

Am Ende einer schwachen ersten Hälfte gingen die Gäste durch eine Standardsituation in Führung (42.). Zafer Yelen bracht einen Freistoß vors Tor, den Kapllani über die Linie köpfte.

Die Ingolstädter setzten in der zweiten Hälfte auf Offensive, scheiterten aber immer wieder an der Frankfurter Abwehr. Stattdessen sorgte erneut Kapllani mit einem Schlenzer ins lange Eck für die Entscheidung.

FC Ingolstadt 04 - FSV Frankfurt: Daten und Fakten


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.