2. Liga - 28. Spieltag

Big Point: Kaiserslautern zurück auf Platz drei

Von Marco Nehmer
Freitag, 05.04.2013 | 20:00 Uhr
Mo Idrissou war mit seinem Doppelpack der Matchwinner beim 3:0 gegen den 1. FC Köln
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
SoJetzt
Die Highlights der Sonntagsspiele
Ligue 1
Live
Marseille -
Angers
Premier League
Live
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Der 1. FC Kaiserslautern hat am 28. Spieltag der 2. Bundesliga das so wichtige Spiel im Kampf um den Aufstieg gegen den 1. FC Köln mit 3:0 (1:0) gewonnen und damit den Relegationsplatz zurückerobert.

Vor 49.780 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion traf Mohamadou Idrissou zur verdienten Pausenführung für den FCK (41.). Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Jan Simunek (50.). Idrissous zweites Tor machte den Sieg perfekt (79.).

Kaiserslautern schiebt sich mit dem wichtigen Sieg wieder auf Rang drei vor und liegt mit nun 48 Zählern zwei Punkte vor den Kölnern, deren Serie von 15 Spielen ohne Niederlage gerissen ist.

FCK gibt das Tempo vor

Vor ausverkauftem Haus am Betzenberg setzten die Hausherren die erste Duftmarke. Florian Dick brachte einen weiten Einwurf von rechts in den Strafraum auf Idrissou, der per Kopf auf Albert Bunjaku verlängerte. Frei vor dem Tor spitzelte der Schweizer den Ball an den Körper von FC-Keeper Timo Horn (2.).

Die Pfälzer wirkten entschlossen und drückten die unsortierten Gäste in der Anfangsphase weit in die eigene Hälfte. Lautern spielte ein hohes Pressing und kam so immer wieder zu schnellen Ballgewinnen gegen mäßige Kölner, denen es nicht gelang, das Spiel zu beruhigen.

Idrissou und Simunek stellen die Weichen

In der 41. Minute brach Idrissou nach zuvor einigen guten Lauterer Möglichkeiten den Bann. Der Kameruner schloss einen schönen Spielzug der Roten Teufel nach einem Zuspiel von Alexander Baumjohann im Strafraum aus halblinker Position ins lange Eck zum 1:0 ab.

Kurz nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber nach: Baumjohann flankte von rechts in Richtung des langen Pfostens, wo Simunek goldrichtig stand und zum 2:0 einköpfte (50.).

Idrissous 14. Saisontor macht alles klar

Die Kölner Defensive geriet nun vollends ins Schwimmen, immerhin zeigte sich Köln nun mal wieder in der Offensive. Mato Jajalo vergab jedoch nach guter Einzelleistung und noch besserer Reaktion von Torhüter Tobias Sippel den Anschlusstreffer (63.).

Trainer Holger Stanislawski versuchte noch einmal alles und brachte mit Stefan Maierhofer einen zweiten Stürmer, doch Kaiserslautern ließ sich davon nicht beeindrucken.

Stattdessen erhöhte Idrissou nach überragender Vorarbeit des eingewechselten Mitchell Weiser per Kopf auf 3:0 (79.) und besiegelte damit die erste Kölner Niederlage seit November.

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Köln: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung