Regensburg nur 1:1 im Schicksalsspiel

Von Nikolai Mende
Sonntag, 17.03.2013 | 15:52 Uhr
Erneut kein Dreier für die Regensburger, die nur eines ihrer letzten zehn Spiele gewinnen konnten
© spox
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Jahn Regensburg kam am 26. Spieltag der 2. Liga gegen Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und hat damit die wohl letzte Chance verspielt, den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wiederherzustellen. Auch die Sachsen konnten durch das Ergebnis ihr Polster auf Dynamo Dresden nicht vergrößern.

Die Führung für die Gäste erzielte Rechtsverteidiger Kevin Schlitte (12.), ehe Koke noch in der ersten Halbzeit ausgleichen konnte (26.). Der Auer Jan Hochscheidt und Regensburgs Innenverteidiger Andre Laurito mussten nach einem Zusammenprall mit den Köpfen ausgewechselt werden (18.). Bei Hochscheidt wurde nach der ersten Untersuchung eine Schädelprellung festgestellt, bei Laurito ein Bruch im Gesicht.

Vor 6.771 Zuschauern im Regensburger Jahn-Stadion konnten die Gäste aus dem Erzgebirge das erste Ausrufezeichen setzen. In der 12. Minute faustete Regensburgs Torwart Timo Ochs eine Hochscheidt-Ecke von rechts direkt zurück zum Mittelfeldspieler, der es sofort mit einer weiteren Flanke in den Fünfmeterraum versuchte und dort den völlig freistehenden Kevin Schlitte fand. Der 31-Jährige hatte keine Mühe, den Ball mit einer Direktabnahme über die Linie zu drücken.

Koke mit dem Ausgleich

Drei Minuten später überschattete ein schwerer Zusammenprall von Vorlagengeber Jan Hochscheidt und Regensburg-Verteidiger Andre Laurito die erste Halbzeit. Beide Spieler stießen bei dem Versuch, an den Ball zu gelangen, mit den Köpfen zusammen und mussten ausgewechselt werden. Der Auer erlitt bei dabei eine Schädelprellung, Laurito definitiv einen Bruch im Gesicht.

In der 26. Minute schlug der Tabellenletzte durch den Spanier Koke zurück. Pezzoni hatte eine Hereingabe von Carlinhos vor dem Tor der Sachsen zu kurz geklärt. Der 29-jährige Angreifer reagierte am schnellsten und erzielte mit einem Schuss unter die Latte den Ausgleich.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel hätte Jahn-Stürmer Francky Sembolo seine Mannschaft in Führung bringen können. Der 27-jährige Kongolese kam nach einem Freistoß von Hein vollkommen frei zum Kopfball, verfehlte das Tor jedoch deutlich (51.).

Offener Schlagabtausch

Es entwickelte sich eine immer offenere Partie, da die Regensburger zwangsläufig mehr Druck machen mussten und Aue auf eine Kontertaktik umstellte. Auf Seiten der Gäste vergaben Jakub Sylvestr (63., 81.) und Nicolas Höfler (70.) ihre Möglichkeiten, bei Regensburg scheiterten Altinay mit einem Kopfball aus fünf Metern (74.) und Hertha-Leihgabe Marco Djuricin mit einem Schuss über die Latte (82.).

In den letzten fünf Minuten machte Regensburg nahezu komplett auf und opferte dafür das Mittelfeld. Eine Entscheidung konnte aber keine der beiden Mannschaften erzwingen.

Durch das Remis wird die Situation für den Tabellenletzten nun nahezu aussichtslos.

Jahn Regensburg - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung