0:3! Frankfurts Hoffnungen erleiden Dämpfer

Von Marco Heibel
Freitag, 15.03.2013 | 19:50 Uhr
Der SC Paderborn siegte verdient gegen den FSV mit 3:0
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Der FSV Frankfurt kann seine gute Serie der letzten Wochen nicht fortsetzen und unterliegt beim SC Paderborn mit 0:3 (0:1). Die 6.000 Zuschauer in der Benteler-Arena sahen ein kampfbetontes Zweitligaspiel, in dem der Favorit insgesamt zu wenig zeigte, am Ende jedoch zu hoch verlor.

Der Foulelfmeter von Alban Meha (21.), das Eigentor von Michael Görlitz (85.) und der Treffer von Thomas Bertels (90.) bescherten dem SCP den vierten Heimsieg der Saison. Die Ostwestfalen erhöhen ihr Punktekonto damit auf 35 und dürften mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Der FSV bleibt bei 37 Zählern und fällt auf Rang acht zurück.

Heitmeiers Fehler spielt Paderborn in die Karten

Frankfurt, seines Zeichens drittbeste Rückrundenmannschaft, war zu Beginn das etwas wachere Team. Nach rund zehn Minuten übernahmen die Hausherren jedoch das Ruder und kamen durch Philipp Hofmann (11.) und Daniel Brückner (19.) zu guten Chancen. In der 20. Minute foulte Marc Heitmeier nach einem Fehler Paderborns aufgerückten Rechtsverteidiger Jens Wemmer im Strafraum. Alban Meha verwandelte den fälligen Strafstoß zur 1:0-Führung.

Nach einer knappen halben Stunde wachte der FSV auf und kam durch einen Yelen-Freistoß an die Latte (30.) und eine Direktabnahme von Matthew Leckie (32.) zweimal gefährlich vor das Tor von Kruse-Vertreter Daniel Lück.

Leckie vergibt sicheren Ausgleich

Paderborn übernahm nach der Pause wieder die Kontrolle und traf durch Deniz Yilmaz in der 51. Minute den Pfosten. In der Folge wurde die Partie immer zerfahrener.

In der 66. Minute verpasste zunächst John Verkoek die Großchance zum Ausgleich. Der Ball landete bei Leckie, der den Ball aber am leeren Tor vorbeischob. Der FSV ließ in der Schlussphase u.a. durch Verhoek (78.) weitere Chancen zum Ausgleich ungenutzt.

Fünf Minuten vor dem Ende besiegelte der eingewechselte Michael Görlitz mit seinem Eigentor die Frankfurter Niederlage. In der Schlussminute erhöhte Thomas Bertels gegen entblößte Frankfurter noch zum 3:0.

SC Paderborn - FSV Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung