Fussball

1860 München und Hertha BSC mit müdem 0:0

Von Nikolai Mende
Die Löwen sind seit vier Spielen ungeschlagen
© getty

Tabellenführer Hertha BSC kam am Samstag nicht über ein 0:0 beim TSV 1860 München hinaus

In einer sehr ausgeglichenen und zähen Partie fehlte es auf beiden Seiten an Kreativität und Durchschlagskraft. Durch den Punktverlust sind die Berliner nur noch einen Punkt vor Verfolger Eintracht Braunschweig.

Einen Wermutstropfen für die Hausherren gab es bereits vor dem Anpfiff, als sich Daniel Bierofka beim Aufwärmen verletzte. Erste Diagnose: Verdacht auf Außenbandteilabriss.

25.000 Zuschauer in der Münchner Allianz-Arena sahen nach 13 Minuten die erste Chance des Spiels durch Herthas Sami Allagui, der im Fünfmeterraum ein Zuspiel von Nico Schulz nur um wenige Zentimeter verpasste.

Harmlosigkeit auf beiden Seiten

Die Hausherren kamen erst in der 29. Minute zu ihrem ersten Abschluss, als Rob Friend sich um Innenverteidiger Maik Franz drehte und mit rechts übers Tor schoss.

Die spielerisch schwache erste Halbzeit war von einem leichten Übergewicht der Hertha geprägt, die jedoch gegen die konzentrierte Münchner Defensive kaum ein Mittel fand. So bemüht 1860 in der Verteidigung war, so harmlos war die Mannschaft dafür im Spiel nach vorne. Folgerichtig blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Nach müdem Beginn in Hälfte zwei bekamen die "Löwen" in der 60. Minute die Chance zur Führung. Malik Fathi konnte unbedrängt über die linke Seite in die gegnerische Hälfte vorstoßen und spielte diagonal zu Tomasov. Der wollte seine Chance nutzen und schlenzte den Ball nur ganz knapp über die Latte.

Löwen klettern

Während die Berliner vor der Pause noch optisch überlegen waren, sahen die Zuschauer nun deutlich spielfreudigere Hausherren. Der Tabellenführer schaffte es jedoch Moritz Stoppelkamp nahezu vollständig aus dem Spiel zu nehmen, so dass vom ehemaligen Hannoveraner keinerlei Impulse ausgingen und auch die Münchner ihre Überlegenheit nicht in große Torchancen ummünzen konnten.

1860 München klettert durch das Unentschieden um einen Platz in der Tabelle auf Rang sechs und muss am kommenden Spieltag zu Erzgebirge Aue reisen.

1860 München - Hertha BSC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung