Fussball

Ujah schießt Köln zum Erfolg

Von Alexander Maack
Angreifer Anthony Ujah erzielt für den 1. FC Köln gegen Paderborn einen Doppelpack
© getty

Der 1. FC Köln übt im Aufstiegsrennen weiter Druck auf den 1. FC Kaiserslautern aus. Am Samstag gewann das Team von Holger Stanislawski beim SC Paderborn in einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel mit 3:0 (1:0).

Adam Matuschyk (29. Minute) und Anthony Ujah (64., 84.) bescherten den Rheinländern am 25. Spieltag einen letztendlich verdienten Sieg. Christian Clemens bereitete die ersten beiden Treffer vor.

Zwar spielte Paderborn besonders in den ersten 30 Minuten auf Augenhöhe, doch die Westfalen konnten ihre Spielanteile kaum in Torchancen umwandeln.

Eine Woche nach dem 1:1 beim FSV Frankfurt beschränkte Köln sich zunächst auf Konter. Paderborn startete gut und hatte zu Beginn dadurch deutlich mehr Ballbesitz.

Dennoch kamen die Geißböcke in der 16. Minute zur ersten Großchance des Spiels, als Bröker den Ball zuerst auf der Grundlinie vor dem Aus rettete und danach mit dem linken Fuß abschloss.

Paderborn scheitert doppelt

Die Ostwestfalen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken. Kevin McKenna blieb in der 18. Minute auf der linken Abwehrseite angeschlagen liegen, wodurch Elias Kachunga frei in die Mitte flanken konnte. Diego Demme und Daniel Brückner scheiterten jedoch freistehend im Nachschuss am Kölner Torwart Timo Horn.

Wie es besser geht, zeigten die Kölner etwa zehn Minuten später. Clemens setzte sich im Sprint gegen Innenverteidiger Christian Strohdick durch und passte den Ball in die Mitte, wo Matuschyk den Ball mit in einer Grätsche erwischte und so sein erstes Saisontor erzielte.

Köln übernimmt die Kontrolle

Bis zur Pause neutralisierten sich beide Mannschaften in der Folge. Erst nach der Halbzeit übernahmen die Rheinländer die Kontrolle. Ujah scheiterte erst per Kopf (54.) und dann mit einem Schuss knapp hinter der Strafraumgrenze (56.).

Wenig später ließen die Paderborner den Stürmer nach einem Freistoß von Clemens allein. Ujah köpfte den Ball unhaltbar in die linke Torecke und traf damit erstmals nach sechs Spielen.

Anschließend übernahm Köln die Kontrolle über das Spiel und konterte Paderborn ein ums andere Mal aus. Ujah (69.), Clemens (70.) und McKenna (75.) konnten klare Tormöglichkeiten jedoch nicht nutzen.

Ujah macht Doppelpack

Nachdem Horn in der 82. Minute einen Schuss von Jens Wemmer mit einer guten Parade abwehrte, sorgte Ujah im Gegenzug für die Entscheidung. Der Nigerianer staubte einen Kopfball von Dominic Maroh im Fünfmeterraum ab und erzielte den 3:0-Endstand.

Durch den Erfolg gegen den Tabellenneunten hat Köln nun wie Kaiserslautern 40 Punkte gesammelt und liegt durch die schlechtere Tordifferenz auf Platz vier. Die Pfälzer treffen am Montag im Spitzenspiel auf Eintracht Braunschweig.

1. FC Köln - SC Paderborn: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung