2. Liga - 22. Spieltag

Nemec rettet Union einen Punkt

Von Martin Jahns
Samstag, 16.02.2013 | 14:58 Uhr
Adam Nemec rettete mit seinem späten 1:1-Ausgleichstreffer Union wenigstens einen Punkt
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach dem Unentschieden im Derby gegen Hertha BSC musste Union Berlin gegen den FC Ingolstadt 05 gewinnen, um nicht den Kontakt zu den Aufstiegsrängen zu verlieren. Doch eine ideenlose Vorstellung der Gastgeber reichte schließlich nur für ein schmeichelhaftes 1:1 (0:0).

Der Beginn war für die Hausherren vor 15.461 Zuschauern in der Alten Försterei vielversprechend. Schon nach 44 Sekunden vergab Patrick Zoundi eine Riesenchance, als er freistehend aus fünf Metern knapp am Tor der Gäste vorbei köpfte.

Doch im weiteren Spielverlauf tat sich Union schwer. Die Berliner fanden gegen die auf Konter lauernden Ingolstädter keine Mittel. Zu oft rannten sich die Gastgeber in der Mitte fest.

Union hat zunächst Glück

In der 37. Minute hatten die Gastgeber Glück, als Schiedsrichter Norbert Grudzinski ein klares Foulspiel von Union-Keeper Daniel Haas an Ingolstadts Florian Heller im Strafraum nicht ahndete und den fälligen Elfmeter verweigerte.

Mit fortlaufender Spieldauer agierten die defensiv stabilen Ingolstädter immer mutiger und wurden schließlich in der 66. Minute dafür belohnt: Ilian Micanski spielte im Strafraum quer auf den eingewechselten Karl-Heinz Lappe, der uneigennützig auf Heller ablegt, sodass dieser unbedrängt zu seinem ersten Saisontor einschieben konnte.

Union fand zunächst keine Antwort, doch mit der einzigen guten Chance gelang schließlich doch der glückliche Ausgleich: In der 85. Minute flankte Björn Kopplin von rechts gefühlvoll auf den Ex-Ingolstädter Adam Nemec, der per Kopf ins rechte Toreck vollendete.

Micanski vergibt leichtfertig

In der 93. Minute bot sich den Gästen dann doch die Riesenchance zum verdienten Sieg, nachdem Roberto Puncec Micanski im Strafraum festhielt und es den fälligen Strafstoß gab. Der Gefoulte trat selbst an, lupfte den Ball jedoch nur an die Latte.

So blieb es beim 1:1, das beiden Teams im Rennen um den Aufstieg nicht weiterhilft. Union bleibt Vierter, während Ingolstadt einen Platz gutmacht und zwischenzeitlich auf den zehnten Rang klettert.

Union Berlin - FC Ingolstadt 04: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung