Hertha BSC marschiert weiter

Von Martin Jahns
Samstag, 16.02.2013 | 14:58 Uhr
Marcel Ndjeng erzielte gegen den VfR Aalen das goldene Tor für Hertha BSC
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Im Duell des Tabellensiebten gegen den Zweiten verlor der VfR Aalen gegen Hertha BSC mit 0:1 (0:0). Die Berliner marschieren damit weiter mit großen Schritten in Richtung Bundesliga.

Die Hertha, bei der Alfredo Morales für den gelbgesperrten Peer Kluge startete, fand lange Zeit ebenso wenig in die Partie wie Aalen.

Erst in der 31. Minute bekamen die 8119 Zuschauer in der Scholz-Arena den ersten Torschuss zu sehen, doch Aalens Leandro jagte den Ball mit Vollspann weit über das Gästetor.

Auf der Gegenseite hatte Adrian Ramos die einzige Hertha-Chance der ersten Halbzeit, als er den Ball in der 41. Minute aus 14 Metern knapp am Tor vorbei schlenzte.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften lieferten größtenteils Stückwerk, Torchancen blieben Mangelware.

Hertha wahrt den Anschluss

In der 76. Minute erlöste schließlich Marcel Ndjeng die Gäste. Einen weiten Ball verlängerte er zunächst per Kopf auf Ramos, der im Strafraum wieder auf den heranstürmenden Ndjeng ablegte, sodass dieser aus sieben Metern nur noch einschieben musste. Am Ende blieb es schließlich beim hart erarbeiteten 1:0 für die Gäste.

Die Hertha steht somit mit 49 Punkten zwei Zähler hinter Eintracht Braunschweig weiterhin auf Rang zwei und hat zwischenzeitlich elf Punkte Vorsprung auf den Drittplatzierten Kaiserslautern.

Aalen verpasst den Sprung auf Rang vier und fällt auf den achten Tabellenplatz.

VfR Aalen - Hertha BSC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung