2. Liga - 21. Spieltag

Cottbus und Köln verlieren an Boden

SID
Samstag, 09.02.2013 | 15:06 Uhr
Boubacar Sanogo arbeite fleißig im Sturm von Energie - ein Treffer blieb ihm aber verwehrt
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Energie Cottbus und der 1. FC Köln haben durch ein torloses Unentschieden im Verfolgerduell der 2. Bundesliga weiteren Boden auf Relegationsrang drei eingebüßt.

Im Stadion der Freundschaft konnte sich keine der Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erkämpfen. Die größte Chance im Spiel besaß Kölns Thomas Bröker (83.) per Kopf, doch Energie-Keeper Thorsten Kirschbaum parierte glänzend.

Mit 31 Punkten rückte Cottbus auf Platz vier vor, allerdings beträgt der Rückstand auf den 1. FC Kaiserslautern (3:0 gegen Dynamo Dresden) auf Position drei bereits sieben Zähler. Die Geißböcke sind mit 30 Punkten Tabellenneunter.

Kaum Chancen in Halbzeit zwei

Der FC Energie erwischte den deutlich besseren Start. Köln hatte Mühe, seinen Spielrhythmus zu finden. Die Lausitzer machten viel Druck, allerdings fehlte die Entschlossenheit im Torabschluss. Erst nach rund 20 Minuten konnten die Gäste das Spiel ausgeglichener gestalten, wenngleich dem Spiel des FC die Überraschungsmomente fehlten. Die Aktionen der Kölner waren zu statisch. Überhaupt gab es kaum Torraumszenen vor 10.201 Zuschauern im Stadion der Freundschaft.

Auch nach dem Wechsel neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Die Abwehrreihen standen kompakt und ließen kaum Gelegenheiten des Gegners zu. Allenfalls nach Standardsituationen konnte Gefahr heraufbeschworen werden. Die Bestnoten aufseiten der Cottbuser verdienten sich Uwe Möhrle und Alexander Bittroff. Beim FC gefielen vor allem der Ex-Cottbuser Kevin McKenna und Dominic Maroh.

Energie Cottbus - 1. FC Köln: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung