Fussball

Trostloses Remis für den FC

SID
Der 1. FC Köln hat nun seit sieben Partien in Serie nicht mehr verloren
© dpa

Der SV Sandhausen überwintert im Keller der 2. Bundesliga. Angetreten mit drei gelernten Mittelstürmern kam die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen am Freitagabend gegen den 1. FC Köln nicht über ein torloses Remis hinaus.

Vor 6200 Zuschauern im Hardtwaldstadion blieben die ambitionierten Gäste zwar im siebten Spiel in Serie ohne Niederlage, verpassten es aber, den Rückstand auf die ersehnten Aufstiegsränge entscheidend zu verkürzen.

Von Beginn an standen sich beide Mannschaften mit offenem Visier gegenüber. Bei einem Schuss von Julian Schauerte (14. Minute) aus 17 Metern war FC-Keeper Timo Horn auf dem Posten.

Pfosten auf beiden Seiten

Auf der Gegenseite entschärfte Daniel Ischdonat einen Kopfball von Anthony Ujah (17.) aus kurzer Distanz.

Weder Andrew Wooten noch Kingsley Onuegbu und Frank Löning im SV-Angriff sorgten am Ende für große Gefahr, sondern Marco Pischorn.

Er traf für den Neuling aber nur den Pfosten (72.) - ebenso wie bei den Kölnern Christian Clemens (85.).

SV Sandhausen - 1. FC Köln: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung