Paderborn eiskalt gegen Ingolstadt

SID
Freitag, 23.09.2011 | 20:00 Uhr
Brückner und Co. feiern einen verdienten Sieg: 4:1-Sieg für Paderborn gegen Ingolstadt
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Der SC Paderborn befindet sich in der 2. Bundesliga weiter auf Erfolgskurs. Die Ostwestfalen blieben mit dem 4:1 (2:0) gegen den FC Ingolstadt bereits das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage und feierten gleichzeitig ihren ersten Heimsieg der Saison. Mit nunmehr 15 Punkten behält der SC die Spitzengruppe in Sichtweite.

Thomas Bertels (20.) und Alban Meha (34.) schossen die Paderborner schon bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung, bevor Markus Krösche (61.) und Nick Proschwitz (89.) endgültig alles klar machte. Für Ingolstadt, das sich langsam, aber sicher in unteren Tabellenregionen orientieren muss, traf lediglich David Pisot (75.).

Den Gastgebern reichte eine Woche nach dem überraschenden 4:0 beim VfL Bochum eine solide Vorstellung, um den Gegner in Schach zu halten. Paderborn strahlte jedoch mehr Torgefahr aus und nutzte seine Chancen effektiv.

Sonntagschuss von Meha

Nach dem Kopfballtreffer von Bertels traf Meha mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 29 Metern, bei dem jedoch FC-Torhüter Sascha Kirschstein keine besonders gute Figur machte.

Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff hatte Proschwitz sogar den dritten Paderborner Treffer auf dem Fuß. Ingolstadt wirkte ideenlos und ohne Durchschlagskraft.

Paderborn eiskalt

Anders die Gastgeber, die in der 56. Minute durch Jens Wemmer die nächste hochkarätige Möglichkeit ungenutzt ließen. Die erste Möglichkeit zum Anschlusstreffer für Ingolstadt vergab Collin Quaner (59.), bevor Krösche im Gegenzug einen Konter zum vorentscheidenden 3:0 abschloss.

Nach dem Anschlusstreffer der Ingolstädter zeigten der SC ungewohnte Abwehrschwächen.

Besonders Wemmer und Meha vermochten bei Paderbornern zu gefallen. Davis Pisot und der eingewechselte Edson Buddle verdienten sich aufseiten der Ingolstädter die Bestnoten.

SC Paderborn - FC Ingolstadt 04: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung