Fortuna Düsseldorf weiter obenauf

SID
Samstag, 24.09.2011 | 14:58 Uhr
Die Fortuna bleibt weiter auf einem Aufstiegsplatz - 4:2-Sieg gegen Energie Cottbus
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Fortuna Düsseldorf hat nach einem verrückten Spiel die Tabellenspitze der 2. Bundesliga erobert. Die Rheinländer kamen zu einem 4:2 (3:0)-Erfolg gegen Energie Cottbus und zogen durch das 19. Heimspiel in Folge ohne Niederlage zumindest vorübergehend an der SpVgg Greuther Fürth vorbei.

U21-Maximilian Beister mit seinem Saisontoren drei und vier (4./26.) sowie Sascha Rösler (17.) sorgten zur Pause für eine scheinbar beruhigende Führung der Fortuna.

Ausgerechnet nach der Roten Karte gegen den Cottbuser Roger (47.) wegen einer Notbremse kippte die Partie, durch Tore von Dimitar Rangelow (52.) und Uwe Hünemeier (55.) kam Energie noch einmal bedrohlich heran. Rangelow sah in der 74. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Adriano Grimaldi (90.+3) sorgte für den Schlusspunkt.

Schwache 1. Hälfte von Cottbus

Vor 25.450 Zuschauern boten die Gäste im ersten Durchgang eine indiskutable Abwehrleistung.

Das 1:0 resultierte aus einem groben Schnitzer von Energie-Keeper Thorsten Kirschbaum, das 2:0 aus einem kapitalen Fehlpass von Alexander Bitroff, beim dritten Treffer nutzte Beister nach einem Fehler von Hünemeier große Konfusion in der Energie-Abwehr und war nach mehreren abgeblockten Torschüssen erfolgreich. In Unterzahl schlug Energie dann plötzlich zurück und kam nach Freistößen von Daniel Ziebig zu Toren.

Während bei der Fortuna vor allem Beister und Rösler überzeugten, hinterließen bei Energie Ziebig und mit Abstrichen Gelb-Rot-Sünder Rangelow den besten Eindruck. Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz wurde in der zweiten Minute der Nachspielzeit auf die Tribüne verbannt.

Fortuna Düsseldorf - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung