2. Liga - 9. Spieltag

Frankfurt siegt dank Gekas-Doppelpack

SID
Montag, 26.09.2011 | 22:07 Uhr
Theofanis Gekas erzielte zwei Treffer beim Sieg gegen Dynamo Dresden
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Ausgerechnet Theofanis Gekas hat Absteiger Eintracht Frankfurt mit einem Doppelpack auf Platz drei der 2. Liga geschossen.

Der griechische Stürmer, zuletzt nur Bankdrücker, leitete mit seinen Kopfballtreffern (35./40.) den 4:1 (2:1)-Sieg der ungeschlagenen Hessen bei Aufsteiger Dynamo Dresden ein. Sturmpartner Mohamadou Idrissou (84./87.) sorgte für die Entscheidung.

Die Gastgeber, die durch Cristian Fiel (31.) in Führung gegangen waren, haben auf Platz 13 nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Vor dem Spiel gab es größere Sicherheitsbedenken, entsprechend groß war das Polizeiaufgebot. Auf den Rängen aber blieb es weitgehend ruhig.

Ausgeglichene Anfangsphase

Vor 28.976 Zuschauern im Dresdner Stadion entwickelte sich in der Anfangsphase eine ausgeglichene Begegnung, in der die Gastgeber den technisch überlegenen Frankfurtern viel Einsatz entgegen setzten. Torchancen blieben in der ersten halben Stunde trotz der neuer Frankfurter Doppelspitze mit Gekas und Idrissou allerdings Mangelware.

Den Torreigen eröffnete Dresdens Kapitän Fiel, dessen Freistoß von der Strafraumgrenze allerdings entscheidend und unhaltbar für Eintracht-Schlussmann Oka Nikolov durch Gordon Schildenfeld abgefälscht wurde.

Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer Ecke von Pirmin Schwegler stand Gekas am ersten Pfosten völlig frei und köpfte den Ball gekonnt zum 1:1 ins lange Eck.

Gekas dreht mit seinen Toren die Partie

Nachdem Alexander Meier auf Vorlage von Idrissou freistehend am Fünfmeterraum seine Chance leichtfertig vertändelt hattte (39.), schlug Gekas sechzig Sekunden später erneut zu. Diesmal landete eine Flanke von Sebastian Jung auf dem Kopf des Griechen, der problemlos zum 2:1 für Frankfurt einköpfte.

Nach der Pause machten die Hessen, die mit 13 Punkten beste Auswärtsmannschaft der Liga sind, nicht mehr als nötig, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Dresden fehlten letztlich die Mittel, um der Eintracht wirklich gefährlich zu werden. Stattdessen schloss Idrissou noch zwei Konter erfolgreich ab.

Dynamo Dresden - Eintracht Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung