2. Liga - 34. Spieltag

Curri schießt Aue zum Klassenerhalt

SID
Sonntag, 06.05.2012 | 15:32 Uhr
Publikumsliebling Skerdilaid Curri schoss Aue endgültig zum Klassenerhalt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Erzgebirge Aue spielt auch in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga. Am Sonntag gewannen die Auer ihr Heimspiel vor 12.500 Zuschauern gegen den VfL Bochum 2:1 (1:0) und vermieden damit am 34. Spieltag das Abrutschen auf den Relegationsplatz.

Rene Klingbeil brachte Aue bereits in der 6. Minute in Führung. Zwar sorgte Pierre le Beau (57.) mit einem Eigentor für den Ausgleich, doch Skerdilaid Curri sicherte Erzgebirge mit seinem Tor den Sieg (66.).

Aue begann engagiert und belohnte sich früh. Klingbeil schoss nach einem Freistoß von Jan Hochscheidt die Gastgeber in Führung. Anschließend versäumten es Mike Könnecke (12.) und Marc Hensel (12.), den Vorsprung auszubauen.

Im Laufe des Spiels überließ die Mannschaft von Trainer Karsten Baumann immer mehr den Westdeutschen die Initiative, doch Takashi Inui (35.) scheiterte an FCE-Keeper Martin Männel und vergab so die große Chance zum Ausgleich.

Legendäres Eigentor von le Beau

Nach dem Seitenwechsel unterlief den Sachsen ein bitteres Missgeschick. Le Beau überwand mit einer verunglückten Kopfballabwehr aus großer Distanz Männel zum Ausgleichstor.

Kurze Zeit war der FC Erzgebirge geschockt, doch dann nutzte der kurz zuvor eingewechselte Publikumsliebling Curri den Raum bei einem Konter und schoss den erlösenden Treffer zum Klassenerhalt.

FC Erzgebirge Aue - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung