2. Liga - 32. Spieltag

St. Pauli bleibt bleibt im Aufstiegsrennen

SID
Sonntag, 22.04.2012 | 15:28 Uhr
St. Paulis Marius Ebbers gelangen zwei Tore beim Sieg gegen Hansa Rostock
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Der FC St. Pauli bleibt nach einem 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen Hansa Rostock weiterhin ein heißer Kandidat für den Aufstieg in die Bundesliga. Nach 32 Spieltagen liegen die Hamburger mit 59 Punkten auf dem vierten Rang.

Die Tore für die Mannschaft von Trainer Andre Schubert erzielten Marius Ebbers (13. Minute, 49.) und Fin Bartels (79.).

Vor der Begegnung hatten sich etwa 1.700 Fans aus Rostock an einem friedlichen Protestzug durch die Stadt beteiligt.

30 Hansa-Fans im Gästeblock

Hintergrund war, dass wegen Randale beider Fangruppen in der Vergangenheit keine Tickets an Rostocker Fans ausgegeben werden durften. Im Gäste-Block saßen dann aber trotzdem rund 30 Hansa-Fans, die von mindestens genauso vielen Ordern bewacht wurden.

Und die wenigen Rostocker Anhänger, die es ins Millerntor-Stadion geschafft hatten, sahen einen beherzten Auftritt ihrer Mannschaft vor insgesamt 22.620 Zuschauer.

Ebbers mit zwei Toren

In der ersten Halbzeit hielt die Mannschaft von Trainer Wolfgang Wolf gut mit, wenngleich Pauli die etwas besseren Chancen hatte. Eine davon nutzte Pauli-Stürmer Ebbers artistisch nach einer Flanke von Max Kruse zur Führung.

Nach Wiederanpfiff mussten die Rostocker aber früh einen Rückschlag hinnehmen: Deniz Naki spielte Ebbers herrlich frei, der vor Gäste-Torhüter Jörg Hahnel die Ruhe behielt und zum 2:0 einschoss. Die Entscheidung fiel dann in der 79. Minute, als Bartels nach Zuspiel von Ebbers den Endstand erzielte.

In den letzten beiden Begegnungen in dieser Saison trifft St. Pauli auf Dynamo Dresden und den SC Paderborn.

FC St. Pauli - Hansa Rostock: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung