2. Liga - 30. Spieltag

Löwen beenden Heimmisere - MSV muss zittern

SID
Mittwoch, 11.04.2012 | 19:18 Uhr
Die Münchner gewann zum ersten Mal seit drei Partien wieder ein Heimspiel
© Getty
Advertisement
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag mit H96-FC
Premier League
Live
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Live
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Live
Straßburg -
Nantes
Premier League
Live
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der TSV 1860 München hat am 30. Spieltag der 2. Liga einen Heimsieg gegen den MSV Duisburg eingefahren. Die Löwen besiegten die Zebras mit 2:1 (0:0).

Der MSV Duisburg muss auch nach dem 30. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga noch um den Klassenerhalt bangen. Die Duisburger verloren am Mittwoch ihr Gastspiel bei 1860 München 1:2 (0:0).

Vor 14.400 Zuschauern trafen Guillermo Vallori (58. Minute) und Benjamin Lauth (71.) für die Sechziger, für die Duisburger war Emil Jula (69.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich erfolgreich.

Damit weist der MSV als Tabellenzehnter nun vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 auf. Trotz des Sieges ist die Saison für die Löwen als Tabellensechster bei sieben Punkten Rückstand auf Platz drei wohl schon gelaufen.

Vor der Partie mussten die Münchner noch einen kleinen Schock verkraften, weil Präsident Dieter Schneider nach einem Schwächeanfall zur Kontrolle ins Klinikum Bogenhausen eingeliefert werden musste.

Lauth schießt Löwen zum Sieg

Die Gastgeber waren im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft, konnten sich gegen die gut gestaffelte Duisburger Defensive aber nur selten durchsetzen.

Dagegen sorgte MSV in der Anfangsphase zweimal durch Kevin Wolze, später durch Zvonko Pamic (29.) und Daniel Brosinski (45.) für mehr Gefahr.

Nach dem Seitenwechsel nahm die lange Zeit langatmige Partie an Fahrt auf. Guillermo Vallori schoss das Team von Reiner Maurer nach knapp einer Stunde durchaus etwas überraschend per Freistoß in Führung.

Zwar gelang dem eingewechselten Jula mit einem wuchtigen Kopfball der Ausgleich, aber nur zwei Minuten später schoss Lauth das zweite Tor für die Münchner.

1860 München - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung