2. Liga - 29. Spieltag

Eintracht verpasst Sprung auf Platz eins

SID
Samstag, 07.04.2012 | 15:01 Uhr
Sukalo (2.v.l.) gewinnt das Kopfballduell gegen Köhler. Der Duisburger erzielte die 1:0-Führung
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Eintracht Frankfurt hat im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Beim MSV Duisburg verlor das Team von Trainer Armin Veh am Samstag mit 0:2 (0:1) und verpasste es dadurch, wieder die Tabellenführung von Greuther Fürth zu übernehmen. Die Tore für Duisburg schossen Goran Sukalo (44.) und Bruno Soares (52.).

Die Mannschaft von Armin Veh liegt nach der ersten Pleite nach fünf Siegen nun mit 61 Punkten auf Rang zwei hinter Fürth (63). Das Team von Oliver Reck baute derweil den Vorsprung auf Rang 16 vorerst auf acht Punkte aus.

In der Anfangsviertelstunde entwickelte sich vor 19.027 Zuschauern in Duisburg ein temporeiches Spiel, in dem man zunächst nicht den Unterschied zwischen der Spitzenmannschaft und dem Abstiegskandidaten erkennen konnte.

Frankfurt mit schlechter Chancenauswertung

Während Duisburg immer wieder Fehler im Spielaufbau und in der Verteidigung offenbarte, taten sich die Frankfurter mit der Chancenauswertung schwer. Mit der Zeit vergab die Eintracht gleich fünf Chancen. Alex Meier (8. und 33.), Mohamadou Idrissou (12. und 35.) und Erwin Hoffer (38.) vergaben für die Eintracht gleich reihenweise aussichtsreiche Möglichkeiten, während auf MSV-Seite lediglich Maurice Exslager nach einer Viertelstunde an Oka Nikolov im Eintracht-Tor scheiterte.

Die sträflichen Nachlässigkeiten bei der Eintracht wurde dann vom MSV gnadenlos ausgenutzt. Nach einer Flanke von Dzemal Berberovic stand Goran Sukalo goldrichtig und bugsierte den Ball ins Frankfurter Tor.

Nach Wiederbeginn waren es erneut die Duisburger, die für Feuer in der heimischen Arena sorgten. Erst vergab Daniel Brosinski aus drei Metern vor dem Tor, keine Minute später sorgte Bruno Soares für das 2:0, als er einen Abpraller von Nikolov ins Tor köpfen konnte. In der Folgezeit nahmen die Frankfurter wieder Fahrt in Richtung MSV-Tor auf, kamen aber zu keiner zwingenden Chance mehr.

MSV Duisburg - Eintracht Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung