2. Liga - 28. Spieltag

Eintracht: Nächster Schritt Richtung Aufstieg

SID
Freitag, 30.03.2012 | 19:53 Uhr
"Ja, ich war's!" Mo Idrissou (r.) erzielte die frühe Führung für die Eintracht gegen Bochum
© Getty
Advertisement
1. HNL
FrLive
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Eintracht Frankfurt bleibt weiter unbeirrt auf Kurs Wiederaufstieg: Zum Auftakt des 28. Spieltags besiegten die Hessen den VfL Bochum mit 3:0 (3:0). Für Frankfurt war es der fünfte Sieg in Folge.

Eintracht Frankfurt hat am Freitag gegen den VfL Bochum ohne viel Mühe mit 3:0 (3:0) gewonnen und zumindest vorläufig den Sprung an die Tabellenspitze der Zweiten Liga geschafft.

Vor 39.300 Zuschauern trafen am Freitagabend Mohamadou Idrissou (18. Minute), Alexander Meier (32.) und Erwin Hoffer (35.) zum fünften Eintracht-Sieg in Folge.

Die Hessen haben vorerst ein Acht-Punkte-Polster auf den Relegationsplatz, Bochum ist seit mittlerweile sechs Spielen sieglos.

Entscheidung in der ersten Halbzeit

In einem einseitigen Spiel hatten Sekunden nach dem Anpfiff zunächst die Gäste aus Bochum die beste Torchance durch einen Kopfball von Marcel Maltritz.

Doch dann drehten die Frankfurter auf und kamen durch den agilen Mohamadou Idrissou zur großen Tormöglichkeit.

Nachdem der Kameruner den Ball unter die Latte gedroschen hatte und dieser von dort wieder vor die Linie geprallt war, lief die Szene weiter: Constant Djakpa flankte erneut in den Strafraum, wo Sonny Kittel volley zu Idrissou weiterleitete und dieser aus sieben Metern einköpfte.

Meier, Hoffer, 3:0

Die Bochumer konnten nach dem Gegentor nur kurz Luft holen, ehe Erwin Hoffer auf Alexander Meier flankte, der aus der Drehung mit rechts sehenswert zum 2:0 vollendete.

Frankfurt ließ nicht locker, der enorm fleißige Hoffer köpfte dann auf Vorarbeit von Djakpa schon früh den dritten Treffer.

Die Bochumer hatten durch Takashi Inui (36.), der nur den Innenpfosten traf, ihre beste Gelegenheit der ersten Hälfte. Insgesamt aber kam von den Gästen viel zu wenig.

Nach der Pause verflachte das Spiel. Der Sieg der Frankfurter geriet nicht mehr ansatzweise in Gefahr. Sie sind zu Hause weiterhin ungeschlagen.

Eintracht Frankfurt - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung