2. Liga - 28. Spieltag

Eintracht: Nächster Schritt Richtung Aufstieg

SID
Freitag, 30.03.2012 | 19:53 Uhr
"Ja, ich war's!" Mo Idrissou (r.) erzielte die frühe Führung für die Eintracht gegen Bochum
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern - Bayer: Die Highlights
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Eintracht Frankfurt bleibt weiter unbeirrt auf Kurs Wiederaufstieg: Zum Auftakt des 28. Spieltags besiegten die Hessen den VfL Bochum mit 3:0 (3:0). Für Frankfurt war es der fünfte Sieg in Folge.

Eintracht Frankfurt hat am Freitag gegen den VfL Bochum ohne viel Mühe mit 3:0 (3:0) gewonnen und zumindest vorläufig den Sprung an die Tabellenspitze der Zweiten Liga geschafft.

Vor 39.300 Zuschauern trafen am Freitagabend Mohamadou Idrissou (18. Minute), Alexander Meier (32.) und Erwin Hoffer (35.) zum fünften Eintracht-Sieg in Folge.

Die Hessen haben vorerst ein Acht-Punkte-Polster auf den Relegationsplatz, Bochum ist seit mittlerweile sechs Spielen sieglos.

Entscheidung in der ersten Halbzeit

In einem einseitigen Spiel hatten Sekunden nach dem Anpfiff zunächst die Gäste aus Bochum die beste Torchance durch einen Kopfball von Marcel Maltritz.

Doch dann drehten die Frankfurter auf und kamen durch den agilen Mohamadou Idrissou zur großen Tormöglichkeit.

Nachdem der Kameruner den Ball unter die Latte gedroschen hatte und dieser von dort wieder vor die Linie geprallt war, lief die Szene weiter: Constant Djakpa flankte erneut in den Strafraum, wo Sonny Kittel volley zu Idrissou weiterleitete und dieser aus sieben Metern einköpfte.

Meier, Hoffer, 3:0

Die Bochumer konnten nach dem Gegentor nur kurz Luft holen, ehe Erwin Hoffer auf Alexander Meier flankte, der aus der Drehung mit rechts sehenswert zum 2:0 vollendete.

Frankfurt ließ nicht locker, der enorm fleißige Hoffer köpfte dann auf Vorarbeit von Djakpa schon früh den dritten Treffer.

Die Bochumer hatten durch Takashi Inui (36.), der nur den Innenpfosten traf, ihre beste Gelegenheit der ersten Hälfte. Insgesamt aber kam von den Gästen viel zu wenig.

Nach der Pause verflachte das Spiel. Der Sieg der Frankfurter geriet nicht mehr ansatzweise in Gefahr. Sie sind zu Hause weiterhin ungeschlagen.

Eintracht Frankfurt - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung