2. Liga - 28. Spieltag

Fürth verpasst Rückkehr auf Platz eins

SID
Samstag, 31.03.2012 | 14:55 Uhr
Olivier Occean (M.) traf zur zwischenzeitlichen Führung. Am Ende reichte es jedoch nicht zum Sieg
© spox
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Die SpVgg Greuther Fürth hat den erneuten Sprung an die Tabellenspitze der Zweiten Liga verpasst. Das Team von Mike Büskens spielte am Samstag 1:1 (1:0) bei Erzgebirge Aue und liegt damit sechs Spiele vor Saisonende einen Punkt hinter dem Ersten Eintracht Frankfurt.

Olivier Occeans Treffer zur Halbzeitführung (43. Minute) glich Halil Savran nach dem Wechsel aus (55.). Fürth verpasste den sechsten Sieg in Folge, während die Sachsen nun sechs Heimspiele hintereinander ungeschlagen sind.

Aues Trainer Karsten Baumann zeigte sich "mit dem Ergebnis und mit der Spielweise unserer Mannschaft zufrieden" und nannte das Remis "mehr als gerecht. Wir haben unsere mentale Stärke wiedergefunden." Büskens sagte zur Punkteteilung: "Wir müssen damit zufrieden sein. Wir waren in der zweiten Hälfte mehrmals kurz vor dem zweiten Tor. In der ersten Halbzeit haben wir zu sehr reagiert."

Aue hielt auch spielerisch dagegen

Die Auer begannen das Spiel mutig und hatten bereits nach wenigen Sekunden durch Guido Kocer die gute Chance - Max Grün klärte mit dem Fuß. Fürth kam durch Mergim Mavrajs Lattenkopfball in der 17. Minute zur ersten Gelegenheit. Die Franken taten sich schwer, auch weil Aue mit viel Kampf und der einen oder anderen guten Kombination dagegenhielt.

Drei Minuten vor der Pause schlug der Favorit dann jedoch eiskalt zu. Schmidtgal flankte von der linken Seitenbegrenzung genau auf den Kopf von Occean, der - völlig ohne sächsische Störversuche - seinen bereits 16. Saisontreffer köpfte.

Die Gastgeber starteten entschlossen in die zweite Hälfte und kamen zum nicht unverdienten Ausgleich. Savran reagierte nach einer Ecke am schnellsten und drückte den Abpraller zum Ausgleich ins Netz. Es war nun ein offenes, packendes Spiel. Grün rettete zweimal großartig: Kocers Freistoß, den der tückische Wind fast ins Tor getrieben hätte (62.) und den Kopfball von Schlitte (76.). Auf der Gegenseite scheiterte Heinrich Schmidtgal nach feinem Solo. So blieb es beim gerechten Unentschieden.

FC Erzgebirge Aue - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung