2. Liga - 27. Spieltag

Fortuna lässt gegen Braunschweig Punkte liegen

SID
Samstag, 24.03.2012 | 14:54 Uhr
Eintracht Braunschweig trotzte Fortuna Düsseldorf ein Unentschieden ab
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Fortuna Düsseldorf bleibt trotz eines Unentschiedens gegen Eintracht Braunschweig Dritter in der 2. Fußball-Bundesliga. Düsseldorf musste sich im Heimspiel vor 35.427 Zuschauern mit einem 1:1 (0:1) begnügen und belegt weiter den Relegationsplatz der Tabelle.

Für die Gästeführung hatte Dominik Kumbela gesorgt (27.), den Ausgleich erzielte Thomas Bröker per Kopf (48.). Aufsteiger Eintracht Braunschweig bleibt damit seit sieben Spieltagen ungeschlagen, für die Düsseldorfer ist es die fünfte Partie in Reihenfolge ohne Niederlage.

Der Zweite Eintracht Frankfurt spielt Montag bei Union Berlin und kann sich mit einem Erfolg ebenso weiter absetzen wie Tabellenführer Fürth, der am Samstag sein Heimspiel gegen Karlsruhe gewann.

Fortuna Düsseldorf, im Vergleich zum 1:1 am Montagabend in Cottbus auf insgesamt vier Positionen umbesetzt, drückte von Beginn an auf das Tempo. In der 5. Minute traf Sascha Rösler die Latte, Adam Matuschyks Nachschuss landete am Außennetz. Sechs Minuten später rettet Düsseldorfs Abwehrchef Jens Langeneke auf der Linie, als ein Freistoß von Norman Theuerkauf zunächst den Pfosten und von hinter ins Tor zu segeln droht.

Kumbela trifft zur Führung

Dominik Kumbela schockte die Gastgeber dann in der 27. Minute mit seinem Führungstreffer für die Gäste. Der 27-jährige spielte einen Doppelpass mit Dennis Kruppke und stand plötzlich allein vor dem Düsseldorfer Torwart Robert Almer. Kumbela behielt die Übersicht und tunnelte den Torhüter.

Sekunden vor dem Halbzeitpfiff traf der unermüdlich kämpfende Fortuna-Kapitän Andreas Lambertz ins Tor, aber Schiedsrichter Markus Schmidt gab den Treffer wegen eines vorangegangenen Fouls im Strafraum von Lambertz an Ermin Bicakcic nicht.

Langeneke vergibt Elfmeter

Fortunas Trainer Norbert Meier reagierte in der Halbzeit, wechselte auf zwei Positionen: Sascha Dum kam für Adam Matuschyk und Thomas Bröker für Ken Ilsö. Bröker, gerade drei Minuten im Spiel, sorgte nach einem 25-Meter-Freistoß von Sascha Rösler per Kopf für den Ausgleich.

Maximilian Beister wird der Fortuna beim nächsten Spiel gegen den FC St. Pauli fehlen, denn er sah nach einem Foul an Ken Reichel die fünfte Gelbe Karte. Die Chance zur Führung vergab ausgerechnet der sonst so sichere Schütze Jens Langeneke, als er einen Foulelfmeter schwach schoss (62.), Daniel Davari konnte den Ball sogar festhalten. Zuvor war Sascha Rösler gefoult worden. Fortuna drückte weiter auf den Siegtreffer, hatte bei den Braunschweiger Kontern jedoch ein ums andere Mal Glück.

Fortuna Düsseldorf - Eintracht Braunschweig: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung