2. Liga - 25. Spieltag

Cottbus tritt auf der Stelle

SID
Sonntag, 11.03.2012 | 15:29 Uhr
Ivica Banovic sorgte für den Ausgleich Cottbus gegen Braunschweig
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Energie Cottbus tritt in der 2. Bundesliga weiter auf der Stelle. Die Lausitzer, denen in den vergangenen zehn Spielen nur ein Sieg gelang, kamen auch gegen Eintracht Braunschweig nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und konnten ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle erneut nicht entscheidend festigen.

Trotz der Fortsetzung der Negativserie hat Energie aber weiterhin sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Ermin Bicakcic brachte die Braunschweiger in Führung (40.), Ivica Banovic glich nach der Pause aus (69.).

8.870 Zuschauern im Stadion der Freundschaft sahen in der ersten Hälfte eine Partie auf äußerst mäßigem Niveau. Cottbus versuchte, Akzente im Spiel nach vorn zu setzen. Ohne den verletzten Dimitar Rangelov sowie die gesperrten Daniel Adlung und Leonardo Bittencourt fehlte es jedoch an Durchschlagskraft und Ideen.

Offensive Nadelstiche

Braunschweig präsentierte sich derweil meist abwartend. Fast folgerichtig resultierte die Führung aus einer Standardsituation. Nach eine Ecke von Norman Theuerkauf köpfte Bicakcic ein. Cottbus suchte umgehend nach einer Antwort. Banovic traf aber nur den Pfosten des Gäste-Tores (42.).

Im etwas besseren zweiten Durchgang änderte sich am Spielverlauf über weite Strecken nur wenig. Die Eintracht stand kompakt und setzte in der Offensive immer wieder auf Nadelstiche.

Energie war bemüht, konnte sich gegen die kompakte Braunschweiger Abwehr aber kaum entscheidend durchsetzen. Den Weg zum Ausgleich ebnete erneut ein Eckball, in dessen Folge Banovic aus kurzer Distanz traf.

Energie Cottbus - Eintracht Braunschweig: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung