Volland rettet Remis für 1860

SID
Montag, 05.03.2012 | 22:08 Uhr
Florian Bruns (l.), der Torschütze zum 1:0, gewinnt das Luftduell gegen Antonio Rukavina
© spox
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC St. Pauli hat die Chance verpasst, den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga wieder herzustellen. Die Mannschaft von Trainer Andre Schubert musste im Montagabendspiel im direkten Duell bei 1860 München noch den späten 1:1 (1:0)-Ausgleich hinnehmen.

Florian Bruns verwandelte einen Strafstoß für St. Pauli zum 1:0 (33. Minute), der Ausgleich gelang Kevin Volland in der 88. Minute.

Die Löwen, bei denen Volland nach abgesessener Gelbsperre wieder in die Startformation rückte, wollten ihre Erfolgsserie im Frühjahr 2012 weiter ausbauen und kamen nach einer verhaltenen Anfangsphase zunächst besser ins Spiel. Nach 14 Minuten kam Antonio Rukavina aus der zweiten Reihe zum ersten Abschluss, erwischte jedoch den linken Pfosten.

Glückliche Führung der Gäste

Den zurückhaltenden Gästen gelang dann vor 31.600 Zuschauern die etwas glückliche Führung, nachdem St.-Pauli-Stürmer Petar Sliskovic im Strafraum gegen Kai Bülow einen Foulelfmeter herausholte. Bruns verwandelte den Strafstoß - wieder war es für St. Pauli ein Tor nach einer Standardsituation.

Die Norddeutschen erzielten nach der Winterpause noch keinen Treffer aus dem Spiel heraus, aber das dürfte die Hanseaten in diesem Moment weniger interessiert haben.

Nach der Pause dominierten viele kleine Fouls und hart geführte Zweikämpfe die Partie. Große Chancen blieben jedoch aus. Überraschend kam dann der Ausgleich durch Volland, der kurz vor Schluss mit einem Linksschuss vom Torraumeck in die lange Ecke traf.

1860 München - FC St. Pauli: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung