2. Liga - 22. Spieltag

Bochum siegt nach verrücktem Spielverlauf

SID
Samstag, 18.02.2012 | 14:50 Uhr
Der VfL Bochum gewann nun zwei seiner drei Spiele in der Rückrunde
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Drei Foulelfmeter, eine Rote Karte: Der VfL Bochum gewann am Samstag ein turbulentes Zweitliga-Spiel mit 4:2 (1:0) gegen Union Berlin und setzte sich mit 30 Punkten ins gesicherte Mittelfeld ab.

Union kassierte hingegen die dritte Auswärtspleite in Folge und steht weiter bei 34 Zählern.

Am Ende einer überwiegend langweiligen ersten Hälfte stand der Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart) erstmals im Mittelpunkt, als er ein Foul von Patrick Zoundi an Takashi Inui im Strafraum ahndete.

Rot für Unions Menz

Mimoun Azaouagh verwandelte sicher (40.). Als dann Giovanni Federico ebenfalls per Foulelfmeter (63.) zum 2:0 traf, schien das Spiel entschieden.

Zudem Christoph Menz wegen des Fouls an Nika Gelaschwili die Rote Karte (61.) sah.

Doch Berlin kam ganz groß zurück. Zoundi verkürzte zunächst auf 2:1 (65.), dann verwandelte Silvio ebenfalls per Strafstoß zum Ausgleich (72.).

Doch der VfL kam vor 11.501 Zuschauern dann durch Treffer von Mirkan Aydin (77.) und Federico (81.) doch noch zum Sieg.

VfL Bochum - Union Berlin: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung