2. Liga - 20. Spieltag

Andersen schafft gegen Aue ersten Sieg

SID
Sonntag, 05.02.2012 | 15:25 Uhr
Jörn Andersens Karlsruher siegten gegen Aue trotz langer Zeit in Unterzahl
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der Karlsruher SC ist am Sonntag zum ersten Sieg unter Trainer Jörn Andersen gekommen. Nach zuvor fünf Niederlagen in Folge gewann der KSC am 20. Spieltag 2:1 (1:1) gegen Erzgebirge Aue. Vor 11.515 Zuschauern im Karlsruher Wildparkstadion brachte Ronny König (17. Minute) die Gäste aus Sachsen zwar in Führung, aber Pascal Groß (22.) und Steffen Haas (55.) drehen die Partie mit ihren Toren.

Nach einem Platzverweise gegen Delron Buckley (56.) verteidigen die Gastgeber die Führung auch in Unterzahl erfolgreich. Durch den Erfolg hat das Andersen-Team nach Punkten zum Tabellen-16. FC Ingolstadt aufgeschlossen, Aue weist nun nur noch vier Punkte Vorsprung auf den 16. Rang auf.

Karlsruhe übernahm zu Beginn die Initiative, ohne zu hundertprozentigen Torchancen zu kommen. Stattdessen schlug Aue eiskalt zu. König wuchtete per Kopfball eine Freistoßvorlage von Fabian Müller ins Netz.

Buckley mit Platzverweis

Der KSC zeigte sich aber keineswegs geschockt. Groß sorgte für den verdienten Ausgleich, den der junge Hakan Chalhanoglu mit einem klugen Flankenwechsel gut vorbereitet hatte. Anschließend machten die Gastgeber das Spiel, wurden von den defensiv gut eingestellten Gästen aber unter Kontrolle gehalten.

Vor der neu formierten Abwehr mit den Neuverpflichtungen Ilias Charalambous, Bakary Soumare und Ionut Rada in der Startelf spielten die Karlsruher auch im zweiten Durchgang gut nach vorn.

Haas schoss nach einem schönen Doppelpass mit Chalhanoglu den Siegtreffer für den KSC, der sich kurz darauf selbst schwächte. Delron Buckley musste nach einer Tätlichkeit gegen Jan Hochscheidt zu Recht mit Rot vom Platz.

Karlsruher SC - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung