Fussball

Micanski lässt den FSV Frankfurt jubeln

SID
Frankfurts Neuzugang Ilian Micanski (l.) avancierte mit zwei Treffern zum Matchwinner
© spox

Benno Möhlmann hat bei seinem ersten Auftritt als neuer Trainer vom FSV Frankfurt gleich seinen ersten Erfolg gefeiert.

Beim MSV Duisburg setzen sich die Frankfurter am 20. Spieltag am Freitagabend 2:1 (1:0) durch. Für die Gäste traf Neuzugang Ilian Micanski (18., 69.), aufseiten von Duisburg war Goran Sukalo (47.) erfolgreich.

Bei minus sieben Grad übernahm der MSV zu Beginn die Initiative und hatte in den ersten fünf Minuten gleich dreimal durch Daniel Brosinski die Möglichkeit zum Führungstreffer.

Micanski mit der Entscheidung

Die Gäste aus Frankfurt kamen bei klirrender Kälte nicht sofort ins Spiel und hatten erst nach 14 Minuten ihre erste sehenswerten Aktion, als Chadli Amri den Ball nur knapp am Pfosten vorbeischoss.

Grund zum Jubeln für den FSV gab es dann in der 18. Minute, als Ilian Micanski nach einer Flanke den Führungstreffer erzielte.

Nach dem Pausenpfiff kamen die Duisburger durch Goran Sukalo zum Ausgleich (47.).

Doch die Frankfurter ließen sich beirren und hatten durch Amri (58.) noch eine große Möglichkeit.

In der 69. Minute war dann erneut Ilian Micanski zur Stelle und erzielte mit einem Kopfball den Siegtreffer für Möhlmann und den FSV.

MSV Duisburg - FSV Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung