2. Liga - 20. Spieltag

Aachen versetzt St. Pauli herben Dämpfer

SID
Samstag, 04.02.2012 | 14:53 Uhr
Albert Streit (l.) zeigte ein starkes Debüt für Alemannia Aachen
© spox
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Alemannia Aachen ist am Samstag erfolgreich ins Jahr 2012 gestartet. Am 20. Spieltag gelang den Aachenern ein überraschender 2:1 (2:0)-Erfolg gegen Aufstiegskandidat FC St. Pauli.

Benjamin Auer (13. Minute, Foulelfmeter) und Aimen Demai (15.) sicherten der Alemannia vor 22.752 Zuschauern am Tivoli den zweiten Heimsieg der Saison. St. Paulis Kapitän Fabian Boll (39.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Die Hamburger liegen nach der fünften Saisonniederlage nun auf dem fünften Rang. Aachen hat derzeit drei Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Verdienter Sieg von Aachen

"Ich glaube, dass wir über die 90 Minuten verdient gewonnen haben, weil wir unheimlich engagiert gekämpft haben", sagte Aachens Coach Friedhelm Funkel nach dem dritten Saisonsieg. "Wir haben auch ein bisschen Glück gehabt, aber wir haben in der Vergangenheit auch viel Pech gehabt."

St. Paulis Sportdirektor Helmut Schulte erklärte: "Wir haben es in der zweiten Halbzeit nicht verstanden, Torgefahr zu produzieren. Deswegen haben wir das Spiel verdient verloren."

Starkes Streit-Debüt

Das Funkel-Team setzte zwar auf eine gesicherte Defensive, strahlte aber schon früh Gefahr in der Offensive aus. Als St. Paulis Carlos Zambrano, nach langer Verletzungspause erstmals wieder im Team, Albert Streit im Strafraum legte, verwandelte Auer den fälligen Elfmeter souverän.

Wenig später nutzte Demai die Verunsicherung der Gäste, um mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern auf 2:0 zu erhöhen. St. Pauli fand aber zurück ins Spiel, und Kapitän Boll konnte mit einem Schuss aus kurzer Distanz verkürzen.

Nach der Pause war der Bundesliga-Absteiger über weite Strecken feldüberlegen, agierte aber im Abschluss nur selten gefährlich. Einzig bei einem Konter über Mahir Saglik hätte der Ausgleich fallen können, doch das Schiedsrichtergespann um Frank Willenborg entschied zu Unrecht auf Abseits.

Die Gastgeber waren bei ihren Kontern gefährlicher und hätten durch Timo Achenbach (50.), Alper Uldudag (52.) oder Demai (65.) erhöhen können.

Alemannia Aachen - FC St. Pauli: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung