2. Liga - 19. Spieltag

Gelungene Bochumer Generalprobe für das Bayern-Pokalspiel

Von SPOX
Samstag, 17.12.2011 | 15:09 Uhr
Tese Chong erzielte das zweite Tor beim souveränen Erfolg der Bochumer in Frankfurt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der VfL Bochum hat eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstag gegen Rekord-Cup-Gewinner Bayern München gefeiert.

Im Spiel beim FSV Frankfurt siegten die Westfalen 2:0 (2:0) und setzten ihre Aufholjagd in der 2. Bundesliga fort.

Björn Kopplin (20.) und Chong Tese (22.) sorgten mit einem Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit für die frühe Entscheidung. Aus den letzten drei Spielen holte die Mannschaft von Trainer Andreas Bergmann sieben Zähler.

Bochum nun Neunter

Der VfL ist mit 24 Punkten Tabellenneunter, während die Hessen auf den 16. Rang mit 14 Zählern abrutschten. Seit zehn Spielen ist der FSV nun sieglos. Die Diskussion um Frankfurts Trainer Hans-Jürgen Boysen dürfte sich damit wieder verstärken. In 36 Spielen 2011 gab es für die Frankfurter nur vier Siege.

Der Japaner Takashi Inui (52.) vergab die große Chance zum 3:0, als er freistehend an Torwart Patric Klandt scheiterte. Bochum genügte eine Durchschnittsleistung.

Gastgeber bemüht

Die Gastgeber waren zwar bemüht, allerdings fehlte der nötige Spielwitz, um die Bochumer ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die Bochumer nutzten zudem die sich bietenden Chancen zur Führung eiskalt. Danach ließ sich der VfL von der Siegerstraße nicht mehr abbringen.

Die besten Spieler aufseiten der Bochumer waren Christoph Dabrowski und Inui. Beim FSV gefielen noch am ehesten Klandt und Marcel Gaus.

FSV Frankfurt - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung