Cottbus patzt in Dresden

SID
Sonntag, 11.12.2011 | 15:27 Uhr
Mickael Pote war der gefeierte Held beim Sieg von Dresden gegen Cottbus
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Auch ohne Claus-Dieter Wollitz findet Energie Cottbus in der 2. Bundesliga nicht aus der Krise. Drei Tage nach dem Rücktritt des Trainers verlor Energie bei Dynamo Dresden mit 1:2 (0:0).

Überschattet wurde das Derby vom Entzünden bengalischer Feuer im Dresdener Fanblock. Der Klub wurde erst Ende November wegen Ausschreitungen seiner Anhänger für den DFB-Pokal im kommenden Jahr gesperrt.

Vor 29.000 Zuschauern erzielte Mickael Pote (50./86.) per Doppelpack die Tore für Dresden. Dimitar Rangelow hatte in der 57. Minute zwischenzeitlich ausgeglichen. Beide Teams rangieren in der Tabelle weiter im Mittelfeld. Auf der Tribüne verfolgte der neue Cottbuser Trainer Rudi Bommer die Partie. Der 53-Jährige übernimmt das Traineramt am 1. Januar 2012 von Interimscoach Markus Feldhoff.

Geschäftsführer Oppitz wendet sich an Fans

Zur Halbzeit wandte sich Dresdens Geschäftsführer Volker Oppitz per Mikrofon an die Fans und verurteilte mit aller Schärfe den Einsatz der Pyrotechnik. In Hinblick auf das Revisionsverfahren wegen des Pokalausschlusses durch den DFB sei dies eine "Katastrophe".

Zu Spielbeginn wurden im Dresdener Block fünf bengalische Feuer entzündet. Allerdings muss sich der Verein auch Kritik gefallen lassen. Die Sicherheitsleute griffen nicht beherzt genug ein, um dem Feuerwerk frühzeitig ein Ende zu bereiten.

Maue erste Hälfte

Im Gegensatz zur Situation im Dresdener Block blieb es auf dem Spielfeld lange Zeit ereignislos. In der ersten Halbzeit hatte Dynamo ein spielerisches Übergewicht.

Die größte Chance besaß Marcel Heller, der mit einem Freistoß knapp scheiterte. Ioannis Papadopoulos fand mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz seinen Meister im Cottbuser Keeper Rene Renno.

Pote bricht den Bann

Im zweiten Halbzeit erhöhten beide Teams die Schlagzahl ein wenig. Wieder war es Papadopoulos, dessen Gewaltschuss aus 25 Metern ans Lattenkreuz für die erste Aufregung sorgte. Den Abpraller köpfte Pote unbedrängt ins Netz.

Nur sieben Minuten später folgte jedoch die Cottbuser Antwort. Nach einem Pass von Daniel Adlung schlenzte Rangelow den Ball gekonnt ins Netz. Pote machte kurz vor Schluss nach einem Patzer von Renno alles klar.

Dynamo Dresden - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung