Aue mit Last-Minute-Sieg im Sachsenderby

SID
Sonntag, 20.11.2011 | 15:32 Uhr
Aues Trainer Rico Schmitt konnte sich über den Last-Minute-Sieg seiner Mannschaft freun
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Ausgerechnet im Sachsenderby hat Erzgebirge Aue seinen freien Fall gestoppt.

Bei Aufsteiger Dynamo Dresden feierte die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt durch ein glückliches 2:1 (0:1) nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Spielen wieder ein Erfolgserlebnis und verschaffte sich ein beruhigendes Polster zur Abstiegszone.

Dresden, das erstmals nach fünf Spielen wieder als Verlierer vom Platz ging, verpasste trotz der Führung durch Zlatko Dedic (20.) nach Aues Treffern durch Jan Hochscheidt (56. und 90.+1) den Sprung in die obere Tabellenhälfte.

"Aue war robuster, reifer und eingespielter"

"Aue war robuster, reifer und eingespielter. Wir haben nach unserer Führung zu spektakulär den Abschluss gesucht, sonst hätten wir auch das 2:0 machen können", sagte Dynamo-Trainer Ralf Loose. Sein Auer Kollege, dem mit seiner Mannschaft im fünften Duell der Regionalrivalen der vierte Sieg gelang, war angesichts des gelungenen Befreiungsschlages natürlich hochzufrieden: "Meine Mannschaft hat ein Riesenspiel gemacht. Ich sehr stolz, dass sich die Spieler anders als in den vorherigen Spielen selbst belohnt haben."

In der Dresdner Arena waren vor 29.057 Zuschauern zunächst die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Das Tor fiel aber auf der anderen Seite. Nachdem Aue angetrieben von Mittelfeldspieler Jan Hochscheidt mehrere gute Einschussmöglichkeiten ausgelassen hatte, besorgte Dedic nach einer Hereingabe von Robert Koch mit seinem dritten Saisontor die Führung für Dynamo.

Hochscheidt lässt Aue jubeln

Nach der Pause bekam Aue den Lohn für seine verstärkten Ausgleichsbemühungen, hatte zu Beginn der Schlussphase bei einem Lattentreffer der Hausherren nochmals Glück.

Kurz vor dem Abpfiff indes stand Fortuna bei Hochscheidts Siegtreffer auf der Seite der Erzgebirgler.

Beste Dresdner waren Romain Bregerie und Robert Koch. In Aues Mannschaft überzeugte Tobias Kempe und Doppel-Torschütze Hochscheidt.

Dynamo Dresden - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung