2. Liga - 10. Spieltag

Fromlowitz-Patzer beschert Paderborn den Sieg

SID
Sonntag, 02.10.2011 | 15:28 Uhr
Duisburg-Torwart Florian Fromlowitz sah beim Tor von Paderborn nicht gut aus
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Ein Patzer von Florian Fromlowitz hat den MSV Duisburg noch tiefer in die Krise gestürzt. Die Luft für Trainer Milan Sasci wird damit immer dünner.

Gegen den SC Paderborn lenkte der Torwart der Zebras den Schuss von SC-Stürmer Nick Proschwitz (77.) ins eigene Tor und sorgte damit im Alleingang für die sechste Saisonpleite des MSV. Während die Gäste durch das 1:0 (0:0) in Duisburg weiter an der Spitzengruppe der Liga schnuppern, belegt der MSV nur den 16. Platz, der am Ende der Saison in die Abstiegs-Relegation führen würde.

Druck auf Sasic steigt

Damit steigt der Druck auf Trainer Milan-Sasic weiter. Auch wenn Geschäftsführer Roland Kentsch vor der Partie noch verkündet hatte: "Wir sind uns sicher, dass es nach wie vor richtig ist, mit dem Trainerteam zusammenzuarbeiten." Wie lange das wohl noch gilt?

Beide Mannschaften kamen schwungvoll in die Partie, ohne sich aber nennenswerte Chancen herauszuspielen. Die 11.327 Zuschauer in Duisburg mussten bis zur 15. Minute auf die erste Gelegenheit ihrer Zebras warten, Neuzugang Valeri Domowtschiski scheiterte aber aus kurzer Distanz am stark reagierenden SC-Torwart Lukas Kruse.

Auf der Gegenseite rettete Bruno Soares nach einer Flanke von Alban Meha vor dem einschussbereiten Proschwitz (34.) Bis zum Pausenpfiff von Schiedsrichter Markus Fritz (Korb) verflachte die Partie, beide Teams kamen zusammen auf nur fünf Torschüsse.

MSV-Schock: Fromlowitz-Patzer

Nach der Pause versuchte der MSV, das Spiel zu kontrollieren. In der 56. Minute hatte wieder Domowtschiski die Möglichkeit, sein Team in Führung zu bringen - sein Schuss in Höhe des Elfmeterpunkts wurde aber abgeblockt.

Teamkollege Kevin Wolze machte es nicht viel besser und schoss Kruse in direkt die Arme (66.). Knapp zehn Minuten später dann der Schock für den MSV: Den eigentlich unplatzierte Schuss von Proschwitz ließ Fromlowitz von seinem rechten Arm ins eigene Tor abprallen (77.).

MSV Duisburg - SC Paderborn: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung