2. Liga - 10. Spieltag

Düsseldorf verpasst Sprung an die Spitze

SID
Montag, 03.10.2011 | 22:09 Uhr
Sascha Rösler (r.) von Fortuna Düsseldorf ist entsetzt nach dem Elfmeterpfiff des Schiedsrichters
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Fortuna Düsseldorf hat die erste Saisonniederlage verhindert, aber den Sprung an die Spitze der 2. Liga verpasst. Jens Langeneke rettete den Düsseldorfern durch seinen verwandelten Foulelfmeter ein 1:1 (0:1) bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig.

Marc Pfitzner (7./Foulelfmeter) hatte die Eintracht in Führung geschossen.

Düsseldorf ist durch das Unentschieden seit 17 Spielen ohne Niederlage. Zuletzt hatten die Rheinländer am 18. März 0:1 beim MSV Duisburg verloren. Während die Fortuna mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Greuther Fürth Dritter ist, liegt Braunschweig drei Punkte dahinter auf Rang fünf.

Düsseldorfs Coach Norbert Meier stellte sein Team auf drei Positionen um. Torhüter Michael Ratajczak kehrte nach seiner Rotsperre zwischen die Pfosten zurück, Oliver Fink ersetzte den gelbgesperrten Adam Bodzek und Thomas Bröker stürmte zunächst für Ken Ilsö.

Bei Braunschweig ersetzte Trainer Torsten Lieberknecht die angeschlagenen Marcel Correira und Damir Vrancic durch Jan Washausen und Nico Zimmermann. Torjäger Dominick Kumbela war wieder spielberechtigt, saß aber wegen einer Mandelentzündung zunächst nur auf der Bank.

Berechtigte Elfmeter

Braunschweig erwischte vor 23.050 Zuschauern einen Start nach Maß. Nach einem Foul von Tobias Levels an Zimmermann verwandelte Pfitzner den Foulelfmeter. In einer sehenswerten Anfangsphase hatte Bröker den Ausgleich bereits im Gegenzug auf dem Fuß, doch Matthias Henn blockte den Schuss ab (8.).

Mit der Hereinnahme von Ilsö für Kapitän Andreas Lambertz erhöhte Düsseldorf den Druck in der zweiten Hälfte. Nach Vorlage von Rösler verpasste erneut Bröker freistehend die Chance zum Ausgleich (52.).

Auf der Gegenseite rettete Ratajczak in letzter Sekunde gegen Mirko Boland (64.). Nach Foul von Henn an Maximilian Beister nutzte Langenke den fälligen Elfmeter zum Ausgleich.

Beste Spieler bei Braunschweig waren Pfitzner und Zimmermann, bei Düsseldorf überzeugten Sascha Dum und Bröker.

Eintracht Braunschweig - Fortuna Düsseldorf: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung