2. Liga - 6. Spieltag

Löwen erlegen Augsburg

SID
Sonntag, 26.09.2010 | 15:35 Uhr
Stefan Aigner (r.) traf für die Löwen und war auch hinten (hier gegen Paul Verhaegh) zur Stelle
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC Augsburg hat in der 2. Liga einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Vier Tage nach der ersten Saisonniederlage beim MSV Duisburg (0:1) verlor das Team von Trainer Jos Luhukay das Süd-Derby gegen 1860 München.

Mit dem 1:2 (0:1) hat Augsburg auch die Rückkehr auf einen Aufstiegsrang verpasst.

Die Löwen rückten durch ihren dritten Saisonsieg bis auf einen Zähler und einen Rang an den Tabellensiebten aus Augsburg heran.

Vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften Augsburger Arena ging 1860 durch einen Abstauber von Stefan Aigner in der 38. Minute in Führung.

Thurk fälscht unhaltbar ab

Nur 29 Sekunden nach Wiederanpfiff glich Ibrahima Traore für die Gastgeber aus. Seinen Linksschuss fälschte FCA-Torjäger Michael Thurk unhaltbar für Gäste-Schlussmann Gabor Kiraly ins Tor ab.

Doch den Blitzstart nach der Pause konnten die Gastgeber nicht nutzen.

Bell mit Siegtreffer

Stefan Bell erzielte nach einer Maßflanke von Ex-Nationalspieler Benjamin Lauth per Kopf auf der anderen Seite den Siegtreffer.

Zudem sah Augsburgs Andrew Sinkala in der 75. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Dennoch bekam Augsburg noch die große Chance zum Ausgleich, doch Thurk (83.) schoss freistehend nach einer Ecke übers Tor.

Torwart Simon Jentzsch, von den starken und selbstbewussten Münchnern immer wieder gefordert, sowie Thorsten Oehrl verdienten sich bei Augsburg die Bestnoten. Lauth und Daniel Bierofka ragten bei den Gästen heraus.

FC Augsburg - 1860 München: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung