2. Liga - 5. Spieltag

Krise bei Union Berlin spitzt sich zu

SID
Mittwoch, 22.09.2010 | 19:28 Uhr
Uwe Neuhaus ist seit 2007 Trainer von Union Berlin
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Union Berlin hat auch am fünften Spieltag eine Niederlage kassiert. Beim VfL Osnabrück verlor Union mit 1:4 (1:2). Die Treffer für Osnabrück erzielten Matthias Heidrich, Oliver Stang, Nicky Adler und Kristoffer Anders. Patrick Kohlmann hatte zwischenzeitlich für Union ausgeglichen.

Die Krise von Union Berlin spitzt sich zu. Die Eisernen verloren das Auswärtsspiel bei Aufsteiger VfL Osnabrück mit 1:4 (1:2) und bleiben ohne Saisonsieg weiter tief im Tabellenkeller stecken. Die seit nunmehr drei Spielen ungeschlagenen Osnabrücker dagegen verschafften sich Luft auf die Abstiegsränge.

Mittelfeldspieler Matthias Heidrich hatte den Gastgeber in der 18. Minute zunächst in Führung gebracht, ehe Unions Linksverteidiger Patrick Kohlmann (28.) mit einem Traumtor aus knapp 30 Metern der überraschende Ausgleich für die Berliner gelang. Oliver Stang (40.) und Nicky Adler (74.) brachten den VfL dann wieder auf die Siegerstraße, ehe Kristoffer Andersen (90.+1) den Endstand markierte.

Union völlig verunsichert

Vor 12.500 Zuschauern bestimmten die Gastgeber von Beginn an das Spiel. Nach der Führung durch Heidrich, der mit einer einfachen Körpertäuschung gleich mehrere Berliner Verteidiger narrte, wirkten die Gäste völlig verunsichert.

Der Ausgleich durch Kohlmanns Sonntagsschuss kam wie aus heiterem Himmel, schockierte den Aufsteiger aber nicht. Nur elf Minuten später erzielte Stang mit der Fußspitze die erneute Führung für den VfL.

Lejan scheitert an der Latte

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten zunächst die Osnabrücker das Spielgeschehen und hätten bereits kurz nach dem Wiederanpfiff durch Michael Lejan für klare Verhältnisse sorgen können.

Doch der belgische Mittelfeldspieler scheiterte mit seinem direkten Freistoß an Union-Torhüter Jan Glinker. Ab Mitte der zweiten Halbzeit schalteten die Berliner einen Gang höher, waren dadurch jedoch auch anfälliger für Konter des Gegners.

Beste Spieler auf Seiten der Gastgeber waren Torschütze Heidrich und Spielgestalter Lejan. Bei den Berlinern gefielen nur Torwart Glinker und Kohlmann.

VfL Osnabrück - Union Berlin: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung