2. Liga - 4. Spieltag

3:2 in Aachen! Cottbus bleibt ungeschlagen

SID
Freitag, 17.09.2010 | 19:54 Uhr
Nils Petersen (l.) erzielte zwei Treffer beim Cottbusser Sieg in Aachen
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Paranaense -
Gremio
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom

Energie Cottbus bleibt auch im vierten Spiel ungeschlagen. Bei Alemannia Aachen holten die Lausitzer durch Nils Petersen zweimal einen Rückstand auf, Jiayi Shao erzielte per Freistoß den Siegtreffer.

Dank des überragenden Torjägers Nils Petersen und des Chinesen Jiayi Shao hat Energie Cottbus am 4. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga seinen Angriff auf die Spitze fortgesetzt.

Der U21-Nationalspieler erzielte die ersten beiden Treffer (45./77.) zum 3:2 (1:1) der Lausitzer bei Alemannia Aachen und hat damit bereits sechs Saisontore auf dem Konto.

Der eingewechselte Shao, der das 2:2 mit einem sehenswerten Hackentrick vorbereitet hatte, sicherte mit einem ebenso sehenwerten Freistoß aus fast 30 Metern den Sieg (79.).

Aachen wartet weiter auf den ersten Dreier

Cottbus ist damit noch ungeschlagen und verbesserte sich mit zehn Punkten vorübergehend auf Rang drei. Die Aachener, die durch Zoltan Stieber (42.) und Marco Höger (46.) zweimal in Führung gegangen waren, warten dagegen weiter auf den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Peter Hyballa und stecken mit zwei Zählern zunächst im Keller fest.

15.386 Zuschauer am Tivoli sahen eine eher langweilige erste Halbzeit. Ausgerechnet die erste Ecke für Cottbus nutzten die Aachener dann per Konter zur Führung.

Der frühere Koblenzer Stieber war mit einem sehenswerten Schlenzer aus 20 Metern erfolgreich und freute sich darüber so sehr, dass er sein Trikot auszog und dafür die Gelbe Karte in Kauf nahm.

Petersens Doppelpack hielt Cottbus im Spiel

Nach einem Eckball von Marc-Andre Kruska nutzte Petersen eine Kopfballverlängerung von Emil Jula ebenfalls per Kopf aus kurzer Distanz.

Nach Högers Treffer aus 16 Metern hatte die Alemannia das Spiel fest im Griff. Die Entscheidung in der nun einseitigen Partie vergab jedoch Thomas Stehle, der nur den Pfosten traf (57.). Dies rächte sich beim Doppelschlag durch Petersen und Shao.

Neben Höger überzeugte im Team des erst 34 Jahre alten Hyballa vor allem Seyi Olajengbesi und Alper Uludag. Bei Cottbus gefielen Petersen und Uwe Hünemeier.

Alemannia Aachen - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung