2. Liga - 34. Spieltag

Aue feiert Saisonabschluss mit einem Sieg

SID
Sonntag, 15.05.2011 | 15:23 Uhr
Rico Schmitt beendet die Saison mit Erzgebirge Aue auf einem starken fünften Platz
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Live
Ajax -
Groningen
Premier League
Live
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Live
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Erzgebirge Aue hat eine glänzende Saison in der 2. Liga mit einem abschließenden Auswärtssieg gekrönt: Die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt gewann am 34. Spieltag beim FSV Frankfurt 2:0 (1:0) und beendete die Saison damit auf einem sehr guten fünften Tabellenplatz.

Ihre Aufstiegshoffnungen hatten die Sachsen bereits vor zwei Wochen nach einem 0:0 in Ingolstadt begraben müssen.

Vor mageren 4011 Zuschauern im Stadion am Bornheimer Hang ging Aue durch ein Eigentor des Frankfurts Christian Müller (25.) in Führung. Für den Endstand sorgte Jan Hochscheidt (79.).

Training unter Wettkampfbedingungen

Insgesamt bewegte sich die Partie zwischen den beiden Teams, für die es um nichts mehr ging, auf äußerst schwachem Niveau. Nach der Pause verflachte das Spiel zusehends und plätscherte nur noch vor sich hin.

Für den FSV war das abschließende Saisonspiel ohnehin nicht mehr als ein Training unter Wettkampfbedingungen. Der Ärger über die Niederlage hielt sich beim FSV in Grenzen, da durch den Abstieg von Eintracht Frankfurt aus der 1. Bundesliga die Bornheimer am Wochenende schon genug Grund zum Jubeln hatten.

Boysen sehr unzufrieden

Denn die beiden Derbys bescheren dem FSV zusätzliche Einnahmen in Höhe von 1,2 Millionen Euro. Die Hälfte kann Trainer Hans-Jürgen Boysen für neue Spieler ausgeben.

Frankfurts Trainer Boysen war trotzdem sehr unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Ich bin maßlos enttäuscht über den Abschluss, über die letzten Wochen. Auch wenn wir etwas geschaffen haben, mit dem die meisten zufrieden sind, kann ich es als sportlich Verantwortlicher überhaupt nicht sein".

Boysen stellte direkt nach Spielende sogar seinen Verbleib in Frankfurt in Frage.

FSV Frankfurt - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung