2. Liga - 34. Spieltag

Relegation! Gladbachs Gegner heißt Bochum

SID
Sonntag, 15.05.2011 | 15:26 Uhr
Das Tor zum Relegationsplatz: Bochums Mirkan Aydin (r.) erzielte das 1:0 gegen den MSV Duisburg
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Der VfL Bochum hat in der 2. Liga durch den Einzug in die Relegationsspiele gegen den Bundesliga-Drittletzten Borussia Mönchengladbach (19. und 25. Mai) seine letzte Chance auf den Wiederaufstieg gewahrt. Das erste Spiel findet am Donnerstag (20.30 Uhr) in Mönchengladbach statt.

Der VfL Bochum hat im Fernduell mit der SpVgg Greuther Fürth den dritten Tabellenplatz hinter Zweitliga-Meister Hertha BSC und dem zweiten Aufsteiger FC Augsburg am letzten Spieltag durch ein 3:1 (1:0) gegen den MSV Duisburg aus eigener Kraft gesichert.

Sie verdarben den Gästen durch die Treffer von Mirkan Aydin (9./87.) und Giovanni Federico (82.) zugleich die Generalprobe für das DFB-Pokalfinale am Samstag (21. Mai) in Berlin gegen Champions-League-Halbfinalist Schalke 04. Maurice Exslager (90.) traf für den MSV.

Funkel: "Unsägliche Relegation"

"Wir haben 37 Punkte geholt - damit steigt man normalerweise auf. Aber wir hatten zwei Mannschaften vor uns, die noch einen Tick besser waren. Wenn nicht diese unsägliche Relegation vor zwei Jahren eingeführt worden wäre, wären wir jetzt aufgestiegen", haderte VfL-Coach Friedhelm Funkel mit den Regularien.

Trotz der frühen Führung musste Bochum vor 27.448 Zuschauern mit Blick auf Fürths gleichzeitiges Duell mit Fortuna Düsseldorf lange um die Teilnahme an der Relegation zittern.

Duisburg ungefährlich

Die Gastgeber bemühten sich zwar um klare Verhältnisse, blieben dabei allerdings ungeachtet ihrer weitgehenden Feldüberlegenheit harmlos und mussten damit bis Federicos Treffer noch ein jähes Ende ihrer Aufstiegshoffnungen fürchten.

Die Zebras allerdings bäumten sich nach zuletzt zwei Siegen in Serie auch nur zu selten gegen ihre siebte Auswärtsniederlage auf und brachten das VfL-Tor deswegen praktisch nicht in Gefahr.

In der Relegation treffen die Bochumer jetzt mit Borussia Mönchengladbach auf einen erklärten Lieblingsgegner. In den letzten 15 Pflichtspielen gegen Gladbach hat der VfL nie verloren (acht Remis, sieben Siege).

VfL Bochum - MSV Duisburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung