Aue bleibt oben dran

SID
Sonntag, 20.02.2011 | 15:20 Uhr
Erzgebirge Aue feierte gegen Bielefeld einen verdienten Sieg
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Herbstmeister Erzgebirge Aue bleibt im Rennen um den Aufstieg. Gegen das völlig überforderte Tabellenschlusslicht Arminia Bielefeld gewann das Team von Trainer Rico Schmitt 3:0 (2:0) und belegt mit nunmehr 43 Zählern und einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz den vierten Rang.

Für den Aufsteiger, der sich überraschend Anfang Februar in einem Nachholspiel die Herbstmeisterschaft gesichert hatte, trafen Thomas Paulus (2.), Marc Hensel (17.) und Rene Klingbeil (67.).

Zudem hatten die Gastgeber Pech, dass ihnen ein regelgerechter Treffer von Enrico Kern (26.) wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.

Bielefeld elf Spiele ohne Sieg

Dagegen dürfte der Bielefelder Abstieg in die 3. Liga nicht mehr zu verhindern sein. Seit elf Spielen wartet das Team von Trainer Ewald Lienen auf einen Sieg. Lediglich zwei Punkte holten sie aus diesen Partien, der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt 14 Punkte.

Von Beginn an bestimmten die Hausherren die Begegnung und gingen bereits in der zweiten Minute in Führung. Paulus verwandelte einen Abpraller zum 1:0.

Auf dem schwer zu bespielenden Boden und Minusgraden entwickelte sich eine zerfahrene Partie, bei der Aue allerdings die überlegene Mannschaft war. Mittelfeldspieler Marc Hensel erhöhte im Anschluss an eine Ecke zur verdienten 2:0-Führung.

Fans verlassen das Stadion

Auch nach der Pause spielte fast nur Aue, dass nach einer Ecke von Skerdilaid Curri und einem Kopfball von Klingbeil zum 3:0 kam.

Die mitgereisten Bielefelder Anhänger, die das Auftreten ihrer Mannschaft schon in der ersten Hälfte mit "Absteiger!, Absteiger!"-Rufen kommentiert hatten, verließen daraufhin das Stadion.

Beste Spieler aufseiten der Gastgeber waren Tobias Kempe und Torschütze Hensel. Bei Bielefeld überzeugte niemand.

FC Erzgebirge Aue - Arminia Bielefeld: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung