Männel patzt - Aue verliert

SID
Freitag, 28.01.2011 | 20:01 Uhr
Erzgebirge Aue kassierte die erste Heimniederlage der Saison
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Erzgebirge Aue musste innerhalb von fünf Tagen den zweiten schweren Rückschlag im Aufstiegsrennen der Zweiten Liga hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt verlor zum Auftakt des 20. Spieltages das Aufsteiger-Duell gegen den VfL Osnabrück durch das Tor von Dennis Schmidt in der 90. Minute und verpasste den Sprung auf den Relegationsplatz.

Am Montag hatte Aue (34 Punkte) beim VfL Bochum in den letzten zwei Minuten mit 0:2 verloren. Osnabrück feierte einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt und hat nun 21 Zähler auf dem Konto.

Dennis Schmidt traf nach einer Ecke von rechts mit dem Kopf, Aue-Torhüter Männel war am Ball vorbei gesprungen.

Auf einem sehr tiefen und schwer bespielbaren Platz sahen 7.700 Zuschauer im Erzgebirgsstadion eine von Einsatz und Kampf geprägte Partie.

Kurz vor der Halbzeitpause hatte Gästespieler Tobias Nickenig (43.) die Führung auf dem Fuß, sein Schuss acht Metern strich aber über das Torgehäuse.

Erste Heimpleite nach 24 Spielen

Nach dem Wechsel vergaben die Hausherren in der 60. Minute gleich drei Mal die Chance zur Führung. Für Erzgebirge war es die erste Heimpleite nach zuvor 24 Spielen in Folge ohne Niederlage.

Bei den Sachsen verdienten sich Tomasz Kos und Marc Hensel die Bestnoten. Auf Osnabrücker Seite konnten sich Matthias Heidrich und Sebastian Tyrala am besten in Szene setze.

FC Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung