2. Liga - 19. Spieltag

Überragender Stieber führt Aachen zum Sieg

SID
Samstag, 22.01.2011 | 15:05 Uhr
Zoltan Stieber (l.), Torschütze zum 1:0, jubelt mit seinem Aachener Teamkollegen Manuel Junglas
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Alemannia Aachen hat eine erfolgreiche Generalprobe für das DFB-Pokal-Viertelfinale am kommendem Mittwoch gegen Rekordmeister Bayern München gefeiert. Der Mannschaft von Trainer Peter Hyballa gelang mit dem 4:2 (3:1) gegen den abstiegsgefährdeten Karlsruher SC der erste Sieg in der Rückrunde.

Damit stellte Aachen den Anschluss an das obere Mittelfeld der Tabelle her. Der KSC, der noch kein Auswärtsspiel in dieser Saison und auch noch nie in Aachen gewinnen konnte, bleibt auf Relegationsplatz 16.

Die Gastgeber erwischten vor 19.842 Zuschauern einen Traumstart und gingen bereits in der 5. Minute durch Zoltan Stieber in Führung. Anschließend erarbeitete sich die Alemannia gegen geschockte Karlsruher weitere gute Möglichkeiten. So hatte Stieber sechs Minuten nach seinem Führungstreffer das 2:0 auf dem Fuß, er scheiterte aber an Gästetorwart Luis Robles.

Bei einem der wenigen Karlsruher Angriffe fasste sich dann Timo Staffeldt in der 19. Minute an der Strafraumgrenze ein Herz und markierte überraschend den Ausgleich.

Stieber verdient sich die Bestnote

Benjamin Auer mit seinem 10. Saisontreffer brachte nur drei Minuten später die Alemannia aber wieder in Front.

Kurz darauf sorgte Tolgay Arslan (26.) bereits für die Vorentscheidung. Mit einem herrlichen Lupfer überwand er Robles, der dabei und auch bei Auers Tor nicht gut aussah.

Nach der Pause machte der eingewechselte Gaetan Krebs (65.) mit dem 2:3 die Partie aber noch einmal spannend, nachdem zuvor Stieber und Höger eine höhere Führung verpasste hatten.

Bei der Alemannia, bei der Neuverpflichtung Sergiu Radu nur vier Minuten nach seiner Einwechslung in der 89. Minute den Schlusspunkt zum 4:2 setzte, überzeugten der überragende Stieber und Manuel Junglas. Beim KSC, bei dem nach der Pause der rumänische Neuzugang Andrei Cristea sein Debüt gab, verdiente sich Krebs eine gute Note.

Alemannia Aachen - Karlsruher SC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung