Überragender Stieber führt Aachen zum Sieg

SID
Samstag, 22.01.2011 | 15:05 Uhr
Zoltan Stieber (l.), Torschütze zum 1:0, jubelt mit seinem Aachener Teamkollegen Manuel Junglas
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Alemannia Aachen hat eine erfolgreiche Generalprobe für das DFB-Pokal-Viertelfinale am kommendem Mittwoch gegen Rekordmeister Bayern München gefeiert. Der Mannschaft von Trainer Peter Hyballa gelang mit dem 4:2 (3:1) gegen den abstiegsgefährdeten Karlsruher SC der erste Sieg in der Rückrunde.

Damit stellte Aachen den Anschluss an das obere Mittelfeld der Tabelle her. Der KSC, der noch kein Auswärtsspiel in dieser Saison und auch noch nie in Aachen gewinnen konnte, bleibt auf Relegationsplatz 16.

Die Gastgeber erwischten vor 19.842 Zuschauern einen Traumstart und gingen bereits in der 5. Minute durch Zoltan Stieber in Führung. Anschließend erarbeitete sich die Alemannia gegen geschockte Karlsruher weitere gute Möglichkeiten. So hatte Stieber sechs Minuten nach seinem Führungstreffer das 2:0 auf dem Fuß, er scheiterte aber an Gästetorwart Luis Robles.

Bei einem der wenigen Karlsruher Angriffe fasste sich dann Timo Staffeldt in der 19. Minute an der Strafraumgrenze ein Herz und markierte überraschend den Ausgleich.

Stieber verdient sich die Bestnote

Benjamin Auer mit seinem 10. Saisontreffer brachte nur drei Minuten später die Alemannia aber wieder in Front.

Kurz darauf sorgte Tolgay Arslan (26.) bereits für die Vorentscheidung. Mit einem herrlichen Lupfer überwand er Robles, der dabei und auch bei Auers Tor nicht gut aussah.

Nach der Pause machte der eingewechselte Gaetan Krebs (65.) mit dem 2:3 die Partie aber noch einmal spannend, nachdem zuvor Stieber und Höger eine höhere Führung verpasste hatten.

Bei der Alemannia, bei der Neuverpflichtung Sergiu Radu nur vier Minuten nach seiner Einwechslung in der 89. Minute den Schlusspunkt zum 4:2 setzte, überzeugten der überragende Stieber und Manuel Junglas. Beim KSC, bei dem nach der Pause der rumänische Neuzugang Andrei Cristea sein Debüt gab, verdiente sich Krebs eine gute Note.

Alemannia Aachen - Karlsruher SC: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung