2. Liga - 18. Spieltag

Augsburg bleibt das Maß der Dinge

SID
Sonntag, 16.01.2011 | 15:22 Uhr
Augsburg-Stürmer Torsten Oehrl (r.) erzielte gegen Ingolstadt seinen fünften Saisontreffer
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Tabellenführer FC Augsburg ist in der 2. Bundesliga gut aus der Winterpause gekommen. Die Schwaben besiegten zum Auftakt der Rückrunde im bayerischen Derby den stark abstiegsgefährdeten FC Ingolstadt mit 2:0 (1:0) und mischen im Mehrkampf um den Erstliga-Aufstieg weiter kräftig mit.

Ingolstadt hat im Tabellenkeller nun fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Torsten Oehrl nach einem raffiniertem Zuspiel von Daniel Brinkmann (32.) und Stephan Hain (71.) sorgten für die Fortsetzung der beeindruckenden Serie der Augsburger. Seit zehn Spielen hat die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay nun nicht mehr verloren.

Wichniarek und Buddle noch nicht dabei

Der verdiente Sieg gegen Ingolstadt war der achte seit dem 15. Oktober 2010, allerdings hatten die Gastgeber vor 20.618 Zuschauern in der zweiten Halbzeit bis zum Treffer von Hain auch Glück, dass Ingolstadt die zeitweilige Passivität des FCA nicht nutzen konnte.

"Wir waren viel zu ungefährlich, viel zu harmlos nach vorne. Der Sieg von Augsburg war auf jeden Fall verdient, das war zu wenig von uns. Aber am Sturm alleine lag es sicher nicht", sagte FCI-Kapitän Stefan Leitl, der nun hofft, "dass uns die Neuen weiterhelfen".

Ingolstadt hatte sich in der Winterpause mit den Angreifern Artur Wichniarek und Edson Buddle verstärkt - beide hatten die Reise ins nur rund 60 Kilometer entfernte Augsburg aber nicht mitgemacht. Wichniarek laboriert an Rückenproblemen, und für den Amerikaner Buddle war die Spielgenehmigung nicht rechtzeitig eingetroffen.

Gutes Debüt von Moritz Leitner

So blieben die Gäste in der ausgeglichenen zweiten Halbzeit im Strafraum harmlos - bezeichnenderweise war ein Querschläger von Augsburgs Verteidiger Paul Verhaegh, der beinahe ins eigene Tor geflogen wäre, die größte Chance für Ingolstadt (67.).

Neben Torschütze Oehrl war Neuzugang Moritz Leitner, der die Vorlage zum zweiten Treffer gab, der beste Spieler bei den Augsburgern. Auch Jan-Ingwer Callsen-Bracker gab sein Debüt. Bei Ingolstadt, seit nunmehr vier Spielen sieglos, gefielen Marvin Matip und Markus Karl.

FC Augsburg - FC Ingolstadt 04: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung