Cottbus überwintert auf Platz drei

SID
Sonntag, 19.12.2010 | 15:42 Uhr
Torschütze Jiayi Shao (l.) feiert das 1:0 für Cottbus mit Stürmer Emil Jula (r.)
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Energie Cottbus überwintert auf einem Relegationsplatz. Die Lausitzer beendeten die Hinrunde mit einem 4:0 bei Rot-Weiß Oberhausen und rückten damit auf den dritten Tabellenplatz vor. RWO muss sich dagegen nach dem vierten Spiel ohne Sieg in Folge mit nur 18 Punkten auf der Habenseite nach unten orientieren.

Durch einen 4:0-Sieg bei Rot-Weiß Oberhausen wird Energie Cottbus auf Platz drei überwinden. Für RWO setzt sich der Abwärtstrend weiter fort. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt nur noch zwei Zähler.

Jiayi Shao (3.), der frühere Dortmunder Markus Brzenska (43.), Nils Petersen (54.) und Velimir Jovanovic (90.) machten den Sieg für die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz perfekt.

Der Erfolg für die Gäste war auch in der Höhe verdient, Energie war den Oberhausenern vor 3735 Zuschauern im Niederrheinstadion in allen Belangen überlegen und hätte bereits frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen können.

Lediglich in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit konnte RWO den Gästen Paroli bieten, doch der Kopfballtreffer von Brzenska machte alle Hoffnungen der Elf von Trainer Hans-Günter Bruns zunichte.

Spätestens mit dem elften Saisontor von Petersen war das Spiel entschieden

Rot-Weiß Oberhausen - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung