2. Liga - 16. Spieltag

Elfmeter verweigert - Aachen tritt auf der Stelle

SID
Freitag, 10.12.2010 | 19:55 Uhr
Marco Höger (r.) spielte bereits in der Jugend für Alemannia Aachen
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Alemannia Aachen kam im Westderby der 2. Liga gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 0:0 hinaus und liegt mit 21 Punkten weiter auf Platz zehn.

Die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa tritt in der 2. Liga auf der Stelle. Die Gäste aus Düsseldorf haben nach dem ersten Unentschieden in dieser Saison zwei Zähler weniger auf dem Konto.

Die Gastgeber erwischten vor 20.071 Zuschauern den besseren Start und erarbeiteten sich im ersten Durchgang einige gute Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Benjamin Auer. Einen Kopfball des Aachener Torjägers rettete Johannes van den Bergh auf der Torlinie (25.).

Schwache zweite Hälfte

Nach der Pause verflachte die Begegnung. Beide Teams überzeugten zwar mit ihrer kämpferischen Vorstellung, große Torchancen blieben auf beiden Seiten aber Mangelware.

Glück hatten die Düsseldorfer allerdings, dass ein Foul von Torhüter Michael Melka an Stürmer Benjamin Auer nicht zu einem Elfmeter führte (62.). Der Torhüter hatten den Aachener Mittelstürmer mitten im Strafraum mit beiden Armen umgerissen.

Alemannia Aachen - Fortuna Düsseldorf: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung