2. Liga - 15. Spieltag

Duisburg verpasst Sprung an die Spitze

SID
Freitag, 03.12.2010 | 19:53 Uhr
Der MSV Duisburg musste seine erste Heimniederlage hinnehmen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Zwei ehemalige Zebras haben dem MSV Duisburg den Sprung an die Tabellenspitze verwehrt. Gegen den FSV Frankfurt kassierte der MSV mit 1:3 die erste Heimniederlage der Saison.

Zwei ehemalige Zebras haben dem MSV Duisburg den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga verwehrt. Gegen den FSV Frankfurt kassierte der MSV mit 1:3 (1:2) die erste Heimniederlage der Saison. Die Hessen mischen mit einem Punkt Rückstand auf Duisburg plötzlich selbst im Aufstiegsrennen mit.

Die ersten Tore für den nun viertplatzierten FSV erzielten der frühere MSV-Kapitän Björn Schlicke (37.) und Torjäger Sascha Mölders (41.), der ebenfalls schon beim MSV unter Vertrag stand.

Für den Schlusspunkt sorgte Mike Wunderlich (85.), Stefan Maierhofer hatte die Meidericher mit seinem sechsten Saisontor in Führung gebracht (26.).

MSV-Trainer Milan Sasic war wütend auf Schiedsrichter Christian Schößling, der den Duisburgern einen klaren Elfmeter verweigerte. "Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden", sagte Sasic: "Aber ich muss mich beherrschen, nicht die Leistung des Schiedsrichters zu kommentieren. Die Bilder sprechen eine deutliche Sprache."

Enttäuschende Kulisse

Nur etwa 10.127 Zuschauer sahen nach Angaben der MSV-Ikone Bernard Dietz eine "sensationelle" erste Halbzeit. Die Gastgeber schienen dabei nach Maierhofers Kopfballtor auf dem besten Weg zur Tabellenführung.

Innerhalb von nur fünf Minuten drehten die Frankfurter dann aber die Partie. Erst war Schlicke nach einem Querschläger mit einem sehenswerten Linksschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich, dann legte Mölders in Torjägermanier mit seinem achten Saisontor nach. I

m zweiten Durchgang machte der MSV mächtig Druck, die Frankfurter verteidigten dagegen mit großem Einsatz und kamen durch Wunderlich sogar zum dritten Tor.

MSV Duisburg - FSV Frankfurt: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung