2. Liga - 14. Spieltag

Erster Augsburger Sieg in Aachen

SID
Samstag, 27.11.2010 | 14:52 Uhr
Nando Rafael (r.) traf für den FCA, Michael Thurk musste ausgewechselt werden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der FC Augsburg hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und nimmt die Bundesliga ins Visier. Der Pokal-Achtelfinalist gewann bei Alemannia Aachen 3:1 (1:0) und rückte näher an das Spitzentrio heran. Der FCA siegte erstmals auf dem Tivoli und ist jetzt seit sieben Pflichtspielen ohne Niederlage.

Der Augsburger Sieg schien nach einem Tor von Tobias Werner (22.) und dem sechsten Saisontreffer von Nando Raffael (48.) schon kurz nach der Halbzeit in trockenen Tüchern.

Doch die Alemannia wehrte sich mit aller Macht, traf zuerst den Pfosten (Zoltan Stieber) und erzielte dann in der 57. Minute das verdiente 1:2 durch Benjamin Auer.

Für den früheren U-21-Nationalspieler war es das siebte Saisontor. Sören Bertram (86.) machte in der 86. Minute dann aber endgültig für die Gäste alles klar.

In der ersten Hälfte waren die Gäste vor 16.000 Zuschauern überlegen und ließen wenig Aktionen der Aachener Offensive zu

Schulterverletzung bei Thurk

Das änderte sich zwischen der 45. und 60. Minute, als die Gastgeber das Tor von Simon Jentzsch bestürmten und folgerichtig den Anschlusstreffer erzielten. Danach agierte Augsburg allerdings wieder souverän und kam verdient zum dritten Treffer.

Allerdings gab es einen Wermutstropfen für den FCA. Stürmer Michael Thurk fiel nach einem Foul in der zweiten Halbzeit auf die Schulter und musste umgehend ausgewechselt werden.

Alemannia Aachen - FC Augsburg: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung