2. Liga - 13. Spieltag

Fürth haut Paderborn in Überzahl weg

SID
Samstag, 20.11.2010 | 15:06 Uhr
Holen in Paderborn ihren dritten Auswärtssieg in dieser Saison: Stephan Schröck und Greuther Fürth
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Die SpVgg Greuther Fürth ist zurück in der Erfolgsspur. Die Franken setzten sich am 13. Spieltag der 2. Bundesliga 4:0 (1:0) beim SC Paderborn durch.

Mit dem Auswärtssieg meldeten sich die Fürther nach vier sieglosen Spielen wieder zurück im Aufstiegsrennen. Für Paderborn endete eine Serie von fünf Heimspielen ohne Niederlage.

Bernd Nehrig (45.+3) mit einem Foulelfmeter, Asen Karaslawow (48.), Sercan Sararer (49.) sowie Nicolai Müller (90.) trafen für Fürth. Paderborn spielte 55 Minuten in Unterzahl, nachdem Christian Strohdiek wegen einer Notbremse gegen Müller die Rote Karte gesehen hatte (35.).

Berechtigter Platzverweis

Vor 5876 Zuschauern in Paderborn erarbeiteten sich die Gäste früh ein Chancenplus. Einen Kopfball von Leonhard Haas konnte SCP-Schlussmann Daniel Masuch parieren (22.), sechs Minuten später rettete bei einem Haas-Freistoß der Pfosten (28.).

Nach einem Befreiungsschlag holte Strohdiek den enteilenden Müller mit einem Trikotzupfer von den Beinen, Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin zeigte dem Paderborner folgerichtig "Rot".

Fürth drängte anschließend auf die Führung vor der Pause. Masuch entschärfte einen Kopfball von Kingsley Onuegbu (45.+1), konnte aber Müller zwei Minuten später nur regelwidrig im Strafraum stoppen. Nehrig verwandelte den Elfmeter sicher.

Doppelschlag

Mit einem Doppelschlag direkt nach der Pause entschied Fürth die Begegnung. Zunächst köpfte Karaslawow nach einer Haas-Ecke ein, anschließend nutzte der eingwechselte Sararer eine zu kurze Rückgabe von Sören Gonther zum dritten Treffer für die Gäste.

Beste Spieler bei den Fürthern waren Müller und Onuegbu, bei Paderborn überzeugte lediglich Masuch.

 

SC Paderborn - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung