2. Liga - 1. Spieltag

Cottbus ringt Düsseldorf nieder

SID
Sonntag, 22.08.2010 | 15:22 Uhr
Waren beim 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf beide erfolgreich: Emil Jula (r.) und Nils Petersen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Energie Cottbus hat einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt. Eine Woche nach dem 2:1 in der ersten DFB-Pokalrunde bei TuS Heeslingen gewannen die Lausitzer auch zum Zweitliga-Ligaauftakt gegen Fortuna Düsseldorf verdient mit 2:0 (0:0).

Die Treffer erzielten der Rumäne Emil Jula (51.) per Kopf nach einer Maßflanke von Kapitän Marc-Andre Kruska sowie Torjäger Nils Petersen (75.) nach Vorarbeit von Rok Kronaveter.

Der ehemalige Bundesligist verlor damit saisonübergreifend aus den vergangenen neun Pflichtspielen nur einmal.

Düsseldorf agressiv

Vor 15.000 Zuschauern im Stadion der Freundschaft taten sich die Gastgeber zunächst schwer. Die Düsseldorfer störten mit aggressiven Zweikämpfen den Spielaufbau der Cottbuser und kamen durch schnell vorgetragene Konter immer wieder zu guten Tormöglichkeiten.

Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Energie mehr und mehr durchsetzen, allerdings scheiterten zunächst Petersen (31.) und Kronaveter (43.) per Kopf knapp.

Kruska und Kronaveter stark

Die zweite Hälfte begann mit einer Schrecksekunde für Energie: Nach einer Ecke stand Fortuna-Stürmer Ranisav Jovanovic völlig frei im Strafraum, doch der Serbe vergab aus acht Metern kläglich.

Besser machte es nur vier Minuten später Jula. Allerdings stand der Cottbuser Angreifer bei seinem Kopfballtreffer sträflich ungedeckt. Auch mit zunehmender Spieldauer erkämpften sich beide Seiten reichlich Chancen und sorgten damit für eine abwechslungsreiche Partie.

Als beste Spieler zeichneten sich bei Cottbus der gewohnt zweikampfstarke Spielführer Kruska und der agile Slowene Kronaveter aus. Bei den Düsseldorfern gefielen der ungarische Stürmer Sandor Torghelle sowie Claus Costa im defensiven Mittelfeld.

Energie Cottbus - Fortuna Düsseldorf: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung