Fussball

Fürth siegt in der Alten Försterei

SID
Jan Mauersberger erzielte das frühe 1:0 für die Fürther in Berlin - der Grundstein für den Sieg

Aufsteiger Union Berlin hat durch die erste Heimniederlage der Saison den Sprung auf den dritten Platz der 2. Bundesliga verpasst. Fürth findet dagegen Anschluss an die Tabellenspitze.

Die Eisernen unterlagen der SpVgg Greuther Fürth 1:2 (0:2) und bleiben mit 17 Punkten auf Platz vier. Die Gäste verbesserten sich durch den zweiten Auswärtserfolg der Saison mit 15 Zählern auf Rang sechs.

Jan Mauersberger (9.) und Bernd Nehrig (20.) sorgten mit ihren Toren für die erste Heimschlappe der Berliner in der Meisterschaft seit dem 25. April (0:1 gegen die SpVgg Unterhaching).

Berlin fehlerhaft im Spielaufbau

Kenan Sahin verkürzte 28 Sekunden nach einer Einwechslung für die Gastgeber in der 57. Minute. Vor 14.150 Zuschauern verwertete Innenverteidiger Mauersberger eine Freistoß-Flanke von Leonhard Haas per Kopf zur Führung.

Auch danach hatten die Gäste das Spiel zunächst im Griff, Union leistete sich zahlreiche Fehler im Spielaufbau. Nehrig erhöhte mit einer Direktabnahme auf 2:0, dabei machte der Berliner Schlussmann Jan Glinker eine unglückliche Figur.

Müller vergibt die Chance zum 3:0

Nach dem Wechsel vergab Nicolai Müller sogar die große Chance zum 3:0 (53.), ehe Union durch den vierten Saisontreffer von Sahin zurück ins Spiel kam und auf den Ausgleich drängte.

Bei den Gastgebern überzeugten Thorsten Mattuschka und Sahin, bei Fürth verdienten sich Stephan Schröck und Mauersberger gute Noten

Union Berlin - Greuther Fürth: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung